Anzeige

Müller äußert sich zu seiner DFB-Zukunft

Müller äußert sich zu seiner DFB-Zukunft

Bei der EM feierte Thomas Müller sein Comeback in der deutschen Nationalmannschaft. Der Bayern-Star äußert sich jetzt zu seiner Zukunft im DFB-Team
Thomas Müller schwärmt beim Legendenspiel von seinem neuen Trainer Julian Nagelsmann und traut den Bayern trotz der schlechten Testspielergebnisse einiges zu.
von SID
am 13. Aug

Der 2014er-Weltmeister Thomas Müller von Rekordmeister Bayern München will nach seinem Comeback bei der EM auch weiterhin für die deutsche Nationalmannschaft auflaufen.

“Ich habe meine Bereitschaft signalisiert, weiter mit dabei zu sein”, sagte der 31-Jährige im Interview mit dem Nachrichtenmagazin Der Spiegel.

Die Fortsetzung seiner Nationalmannschaftskarriere hänge hauptsächlich mit dem neuen Bundestrainer Hansi Flick zusammen. "Hansi Flick ist der Trainer, der mich beim FC Bayern gefördert hat. Er hat mich auf ein noch höheres Level gebracht", sagte Müller, der in München von November 2019 bis Sommer 2021 unter Flick trainiert hatte.

Müller wisse, dass Flicks Spielphilosophie mit seiner übereinstimme: "Gegner wie eine Herde von Bullen zu überrumpeln oder nach Rückständen wieder zurückkommen. Davon werden alle Beteiligten profitieren. Und ich glaube, wir haben die passenden Spieler dafür."

Am Dienstag war Flick offiziell als Bundestrainer vorgestellt worden. Auch er hatte angekündigt, weiter mit Müller und dem ebenfalls zurückgekehrten Mats Hummels (Borussia Dortmund) zu planen.