Anzeige
Home>Fußball>DFB-Team>

DFB-Frauen gegen Frankreich auch ohne Freigang - Personallage immer brenzliger

DFB-Team>

DFB-Frauen gegen Frankreich auch ohne Freigang - Personallage immer brenzliger

Anzeige
Anzeige

Es wird brenzlig für DFB-Frauen

Es wird brenzlig für DFB-Frauen

Erneuter Ausfall bei den deutschen Fußballerinnen: Im Spiel gegen Frankreich fehlt auch Laura Freigang.
Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg hat für gleiche Titelprämien für Frauen- und Männer-Nationalmannschaften plädiert.
SID
SID
von SID

Nächster Ausfall bei den deutschen Fußballerinnen: Die DFB-Frauen müssen im Länderspiel gegen Frankreich am Freitag (20.30 Uhr) in Dresden auch ohne Laura Freigang auskommen.

Die Angreiferin von Eintracht Frankfurt soll nach ihrer Schulterverletzung noch geschont werden. Dies teilte der DFB am Sonntag mit. (NEWS: Alles zur Frauen-Bundesliga)

Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg verzichtete auf eine Nachnominierung für Freigang.

Zuvor hatten Lina Magull (Bayern München/Corona-Infektion) und Sara Däbritz (Olympique Lyon/Sprunggelenks-Verletzung) für die Neuauflage des EM-Halbfinales (2:1) absagen müssen.

Für sie wurden Jana Feldkamp und Chantal Hagel (beide TSG Hoffenheim) nachnominiert.