Home>Fußball>DFB-Team>

Überraschendes TV-Comeback bei Bundesliga-Gipfeltreffen

DFB-Team>

Überraschendes TV-Comeback bei Bundesliga-Gipfeltreffen

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Topspiel: Überraschendes TV-Comeback

Die ehemalige Bundestrainerin der deutschen Frauen-Nationalmannschaft Martina Voss-Tecklenburg war in der Öffentlichkeit kaum mehr präsent. Nun gibt die 56-Jährige im Rahmen des Top-Spiels zwischen Leverkusen und Bayern ein TV-Comeback.
SPORT1 Chefreporter Stefan Kumberger gibt seinen Einblick in die Gemüter der Bayern vor dem Topspiel gegen Bayer Leverkusen.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Um Martina Voss-Tecklenburg ist es nach ihrem DFB-Aus ziemlich ruhig geworden. Die ehemalige Bundestrainerin hat Ende des vergangenen Jahres ihre Panikattacken öffentlich gemacht und sich größtenteils aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Am Samstagabend wird sie jedoch im Rahmen des Gipfeltreffens zwischen Leverkusen und Bayern auf dem TV-Bildschirm zurückkehren.

{ "placeholderType": "MREC" }

Jan Henkel, Peter Stöger und eben benannte Voss-Tecklenburg werden ab 18.15 Uhr die Partie taktisch sezieren. „Sie werden den Zuschauern das Spiel durch die Augen eines Trainers bzw. einer Trainerin nahebringen. Worauf achten sie? Was würden sie ihrer Mannschaft in der jeweiligen Situation mitgeben? Martina Voss-Tecklenburg nimmt dabei die Perspektive der Leverkusener Seite ein, Peter Stöger die der Bayern“, berichtete der Sender. Auf diese Weise sollen Fans die Überlegungen der Trainer nachvollziehen können.

Voss-Tecklenburg meldet sich via Instagram: „Freue mich, dabei zu sein“

Die ehemalige DFB-Damen-Trainerin hat sich auf Instagram bereits zu ihrem Top-Spiel-Einsatz geäußert. „Ich freue mich, dabei zu sein und natürlich noch mehr, wenn ihr einschaltet“, verkündete die 56-Jährige.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Für Voss-Tecklenburg ist es der erste größere Auftritt, seitdem sie sich in Folge des WM-Aus 2023 beim ZDF zu ihrer schwierigen persönlichen Situation bekannte. „Ich habe gemerkt: Der Kopf ist leer, ich bin nur am Weinen, ich bin nicht in der Lage, konstruktiv zu denken“, erklärte sie damals.

{ "placeholderType": "MREC" }

Nun scheint sich die Ex-Bundestrainerin auf dem Wege der Besserung zu befinden. Man darf gespannt sein, wie sich die Fußball-Fachfrau in ihrem ungewohnten Job als „TV-Trainerin“ präsentiert.