Home>Fußball>EM-Qualifikation>

Belgien schließt EM-Quali als Gruppensieger ab

EM-Qualifikation>

Belgien schließt EM-Quali als Gruppensieger ab

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Belgien schließt EM-Quali als Gruppensieger ab

Dank eines Viererpacks von Romelu Lukaku hat die belgische Nationalmannschaft die Qualifikation zur Fußball-EM als Gruppensieger abgeschlossen.
Romelu Lukaku trifft innerhalb von 20 Minuten viermal
Romelu Lukaku trifft innerhalb von 20 Minuten viermal
© AFP/SID/JOHN THYS
. SID
. SID
von SID

Dank eines Viererpacks des Rekordtorjägers Romelu Lukaku hat Trainer Domenico Tedesco mit der belgischen Nationalmannschaft die Qualifikation zur Fußball-Europameisterschaft in Deutschland als Gruppensieger abgeschlossen. Im letzten Spiel der Gruppe F schlugen die bereits qualifizierten Roten Teufel mit dem ehemaligen Bundesligacoach Aserbaidschan souverän 5:0 (4:0), Lukaku erzielte in seinem 113. Länderspiel vier Tore in 20 Minuten und schraubte seine Rekordmarke auf 83 Treffer.

{ "placeholderType": "MREC" }

Tedescos Team zog damit wieder an der österreichischen Nationalmannschaft mit Trainer Ralf Rangnick vorbei, die am letzten Spieltag spielfrei war. Der 30-Jährige Lukaku, der 2010 als 16-Jähriger sein Nationalmannschaftsdebüt gegeben hatte, traf zweimal mit dem Kopf und zweimal mit dem Fuß (17./26./30./37.). Das fünfte Tor erzielte Leandro Trossard (90.). Die bereits gescheiterten Schweden siegten zum Abschluss 2:0 (1:0) gegen Estland.