Italiener zeigt Chiellini-Tattoo

Italiener zeigt Chiellini-Tattoo

Ein Italiener zeigt ein ausgefallenes Tattoo mit einer Szene aus dem EM-Finale: Er lässt sich ein Bild mit dem Foul von Giorgio Chiellini an Bukayo Saka stechen.
Italiens EM-Held Gianluigi Donnarumma hat sich den Pokal tätowieren lassen. Der PSG-Neuzugang hat jetzt auch auf der Haut ein Andenken an diesen besonderen Moment.
EM-Tattoo! Italien-Held lässt sich Pokal stechen
00:40
. SPORT1
von SPORT1
am 17. Juli

Den Titelgewinn der Squadra Azzurra bei der Europameisterschaft hat offenbar viele Italiener dazu animiert, den Triumph auf ihrer Haut verewigen lassen.

Anders als Torwart-Held Gianluigi Donnarumma, der neben dem Pokal auch das Datum des Triumphes (11. 7. 2021) auf seinen Unterarm stechen ließ, hatte Alberto Marzari aber eine ausgefallenere Idee.

Wie er auf seinem Instagram-Account zeigt, ließ sich Marzari DIE Szene aus dem Endspiel gegen England auf seinen Oberarm tätowieren, die schon zuvor die Fans zu zahlreichen Memes animiert hatte.  

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Dabei handelt es sich um Giorgio Chiellinis Foul an Bukayo Saka, als dieser kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit drauf und dran war, einen gefährlichen Konter einzuleiten.

Der Italien-Kapitän griff, nachdem er sich bei einem langen Ball verschätzt hatte, rustikal an Sakas Trikot und brachte den jungen Engländer unsanft zu Boden.  

Der Clou: Auf dem Tattoo sieht es so aus, als wolle Saka nach dem EM-Pokal greifen - doch Chiellini verhindert dies mit seinem beherzten Griff.