Anzeige
Home>Fußball>EM>

EM 2024: "Tournament Steering Group" tagt erstmals

EM>

EM 2024: "Tournament Steering Group" tagt erstmals

Anzeige
Anzeige

EM 2024: Gremium tagt erstmals

Am Rande der Auslosung der Qualifikation der Fußball-EM 2024 in Deutschland tagt erstmals die Tournament Steering Group.
Die EM 2024 findet in Deutschland statt
Die EM 2024 findet in Deutschland statt
© AFP/SID/JOHN MACDOUGALL
SID
SID
von SID

Am Rande der Auslosung der zehn Qualifikationsgruppen für die Fußball-EM 2024 in Deutschland am Sonntag in Frankfurt/Main hat erstmals die sogenannte „Tournament Steering Group“ der Endrunde getagt. Das Gremium setzt sich zusammen aus Vertretern der an der Organisation beteiligten Verbände, Gastgeber-Städte und Regierungsbehörden.

Inhaltlich arbeitet das Gremium daran, die Planungen für das Turnier vor allem mit dem Fokus auf das Gastgeberland und die Städte zu synchronisieren, sowie die sportlich-organisatorischen und politischen Ziele der beteiligten Partner zu verzahnen. Der turnusmäßige Austausch ist bis nach der EM vorgesehen.

Der "Tournament Steering Group" gehören unter anderem UEFA-Präsident Aleksander Ceferin, DFB-Boss Bernd Neuendorf, Turnierdirektor Philipp Lahm und Innenministerin Nancy Faeser an.

"Für uns ist ganz entscheidend, dass die EM im eigenen Land nachhaltig ist, dass sie die Menschenrechte achtet, dass wir ein gutes Vorbild für die Welt sind", sagte Faeser: "Da wollen wir wir natürlich mit bestem Beispiel vorangehen."