Home>Fußball>EM 2024>

Wirbel um EM-Alleingang! Müller klärt auf Instagram auf

EM 2024>

Wirbel um EM-Alleingang! Müller klärt auf Instagram auf

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

EM-Nominierung? Müller klärt auf

Thomas Müller postet ein Video, das auf eine EM-Nominierung schließen lässt. Sogar der DFB sieht sich zu einer Stellungnahme gezwungen.
Thomas Müller postet bei Instagram ein Video, bei dem einige Fans annehmen, er würde sich damit selbst nominieren.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1

Offizielle EM-Nominierung oder nicht? Ein Video, das Thomas Müller auf seinem Instagram-Kanal postete, hat für Verwirrung gesorgt. Der naheliegende Schluss: Das Bayern-Urgestein nominiert sich selbst für die Europameisterschaft, die in München eröffnet wird.

{ "placeholderType": "MREC" }

Am Abend sorgte er selbst für Aufklärung, indem er sich über diesen Streich lustig machte. „Jetzt fehlt zum perfekten Tag nur noch meine echte Nominierung“, schrieb er in einer weiteren Instagram-Story.

Zuvor schon hatte der DFB bei der dpa klargestellt, dass es sich bei dem ursprünglichen Video um keine offizielle Aktion des Verbands handle, sondern allein von Müller selbst initiiert worden sei.

{ "placeholderType": "MREC" }

Beim vor und in der Allianz Arena gedrehten Video griff er auf eine GoPro zurück. Müller schoss den Ball über das Stadiondach in die Arena, nahm ihn im DFB-Dress an der Mittellinie an, jonglierte ihn und schoss ihn ins Tor vor der Südtribüne.

Lesen Sie auch
Thomas Müller ist bei der EM dabei
Thomas Müller ist bei der EM dabei

Müller: Seit September 2023 wieder in der Nationalmannschaft

Das Video versah Müller mit dem Titel „Kick it like Müller“ sowie unter anderem den Hashtags #allianzarena und #em2024.

Müller absolvierte bisher 128 Länderspiele (45 Tore). Nachdem er nach der WM 2022 nicht mehr berücksichtigt worden war, kehrte er im September 2023 in die Auswahl zurück. Bei den überzeugenden Siegen gegen Frankreich und die Niederlande im März kam er von der Bank.

Ob Müller wirklich bei der EM dabei ist, wird spätestens am Donnerstagmittag aufgelöst. Dann präsentiert Bundestrainer Julian Nagelsmann seinen EM-Kader (ab 13 Uhr bei SPORT1 im LIVESTREAM)