Home>Fußball>EM 2024>

EM 2024: DFB-Pressekonferenz mit Nagelsmann und Völler im LIVETICKER

EM 2024>

EM 2024: DFB-Pressekonferenz mit Nagelsmann und Völler im LIVETICKER

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Das sagt Nagelsmann über Kompany

Die Vorbereitung auf die Heim-EM geht mit der Zusammenkunft der deutschen Nationalspieler in die entscheidende Phase. Julian Nagelsmann und Rudi Völler stellen sich erstmals den Fragen der Journalisten. SPORT1 hat die PK hier zum Nachlesen.
Thomas Müller und Aleksandar Pavlovic kommen nach der gemeinsamen Zugfahrt im DFB-Trainingslager in Blankenhain an.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Die Vorbereitung auf die Heim-EM geht mit der Zusammenkunft der deutschen Nationalspieler in die entscheidende Phase. Julian Nagelsmann und Rudi Völler stellen sich erstmals den Fragen der Journalisten. SPORT1 hat die PK hier zum Nachlesen.

Der Countdown läuft! Am Sonntag startete die deutsche Nationalmannschaft in die heiße Phase der Vorbereitung auf die Heim-EM. Ein Großteil des Teams versammelte sich in Blankenhain (Thüringen), wo die Nationalspieler im Spa & Golf Resort Weimarer Land residieren, ehe das DFB-Team am 31. Mai das Team Base Camp in Herzogenaurach bezieht.

{ "placeholderType": "MREC" }

Am Nachmittag steigt die erste öffentliche Trainingseinheit in Jena vor 15.000 Zuschauern. Zuvor gaben Bundestrainer Julian Nagelsmann und DFB-Sportdirektor Rudi Völler erste Einblicke.

SPORT1 hat die Pressekonferenz hier zum Nachlesen:

+++ Nagelsmann über das Karriereende von Toni Kroos +++

„Was das Thema Nationalmannschaft angeht, bin ich davon ausgegangen. Im Klub hat er lange überlegt. Ich habe gestern ein Bild gesehen, wie er verabschiedet wurde, mit den 48.000 Pokalen darauf. Sieht schon beeindruckend aus. Ich finde es immer ganz smart, wenn Spieler den Moment nicht verpassen, wann sie aufhören. Ich glaube, er muss niemandem mehr etwas beweisen. Er hat jetzt noch ein Riesenturnier, auf das er sich extrem freut. Wenn wir den Titel holen, dann hätte er, glaube ich, alles gewonnen. Dann wäre es der perfekt gewählteste Zeitpunkt, den man haben kann. Er ist ein extrem reflektierter Spieler. Natürlich wünsche ich ihm und uns, dass er den Titel holt. Dann kann man ein wunderschönes Bilderbuch zuklappen, mit einer tollen Karriere.“

+++ Über eine mögliche Nachnominierung von Goretzka +++

„Komplett ausgeschlossen ist nichts, für keinen Spieler. Aber wir haben uns ja Gedanken gemacht, bei den nominierten Spielern. Das betrifft nicht nur Leon, es sind ja ein paar mehr, die nicht dabei sind. Andersherum haben wir uns auch Gedanken gemacht für die Spieler, die da sind. Wir hoffen, dass sich keiner verletzt. Nicht, weil wir die Nachnominierten nicht dabei haben wollen, sondern weil wir gerne den Kader so hätten, wie wir ihn nominiert haben. Wenn sich einer verletzt, dann müssen wir natürlich reagieren. Aber ich werde jetzt nicht einen Funken Hoffnung sprühen, den ich dann nicht erfüllen kann.“

{ "placeholderType": "MREC" }

+++ Bundestrainer darüber, dass es keinen klaren Vereinsblock gibt +++

„Bedeutet glaube ich nichts großartiges. Natürlich versuchen wir die Dinge nicht zu verkomplizieren. Ich finde es immer gut, wenn es so eine Pärchenbildung auf dem Platz gibt. Dass man weiß, was der Vordermann macht, was der Hintermann macht.“

+++ Nagelsmann über die Rolle von Thomas Müller +++

„Mit Thomas habe ich jetzt nichts spezielleres mehr besprochen. Die Rolle, die er hat, ist klar für ihn. Er wird natürlich Einsätze kriegen, das wird jetzt nicht immer von Anfang an sein. Er versucht, ein Verbindungsglied zu sein - und das ist er einfach. Ich verlange aber nicht, dass er ein Pausenclown ist.“

+++ Völler darüber, dass Flick wohl beim FC Barcelona unterschreibt +++

„Ich würde mich freuen, würde es ihm gönnen, wenn es klappen würde. Das hat er sich verdient aufgrund seiner Trainer-Lebensleistung.“

+++ Völler über das Ziel bei der EM - das Maximale? +++

„Ich finde, das hat sich Julian mit unserer Mannschaft auch verdient, dass wir zu dem Kreis der Mannschaften dazugehören wollen, die bis zum Ende dabei bleiben. Den Optimismus sollten wir schon haben, ganz weit zu kommen. Wenn es am Ende Berlin wird, umso schöner.“

{ "placeholderType": "MREC" }

+++ Über den Rat früherer Bundestrainer +++

„Ich habe tatsächlich mit mehreren Trainern gesprochen, mit Jürgen Klinsmann, mit Hansi, mit Jogi, natürlich mit Rudi. Viele, die Turniere schon erlebt haben. Aber es gibt keine Blaupause. Die Antworten waren sehr identisch. Man soll auf sich hören, auf seinen Bauch hören. Im Hier und Jetzt sein und auf die Situation zu reagieren. Am Ende musst du deine Erfahrungen selber machen. Von dem her ist es für mich nicht sinnvoll, das 1:1 zu übernehmen.“

+++ Darüber, Bundestrainer bei einer Heim-EM zu sein +++

„Ich weiß noch nicht, was es mit mir macht. Ich habe mir da keine großen Gedanken gemacht. Ich habe mir überlegt, mit was es vergleichbar ist im Verein: Es ist im Prinzip wie so ein intensiver Champions-League-Monat. Wenn du in einem Monat sechs oder sieben Spiele machst, bist du nur im Büro. In allererster Linie ist es jetzt erstmal eine große Vorfreude. Ich habe jetzt keine Sorgen, dass es etwas bei mir auslöst, was negativ wäre. Aber es hängt natürlich extrem davon ab, wie die Spiele verlaufen.“

+++ Nagelsmann über angeschlagene Spieler, etwa Sané und Musiala +++

„Wir haben mit David Raum, mit Pavlo, Leroy und Jamal vier Spieler, die noch nicht 100 Prozent trainieren können diese Woche. Wir versuchen die Mittwoch und Donnerstag langsam zu integrieren. Teilweise haben sie seit drei Wochen kein Mannschaftstraining mehr gehabt, wir müssen aufpassen, dass es nicht von 0 auf 100 geht.“

+++ Über die nachkommenden Spieler von Bayer, Barca und dem BVB +++

„Die Leverkusener und Ilkay werden am Mittwoch kommen, gegen frühen Nachmittag. Marc wird am Montag kommen, der hat ein paar Tage länger frei, in Rücksprache mit der medizinischen Abteilung. Die Champions-League-Finalisten werden am Dienstag kommen. Sie haben nicht allzu viel Zeit, aber die brennen, ich habe mit ihnen gesprochen. Das wichtigste ist, dass alle verletzungsfrei kommen.“

+++ Völler und Nagelsmann über die erste Nacht im neuen Quartier +++

Völler: „Da ich bei solchen Fangfragen immer unglückliche Aussagen mache, gebe ich dir den Vortritt.“

Nagelsmann: „Soll ich jetzt sagen, dass ich von dir geträumt hab? Ich habe in einer Zeitung gelesen: ‚Die DFB-Stars schlafen nach dem Training in federweichen Betten.‘ Es war federweich. Sie wollen wahrscheinlich hören, dass ich vom Titel geträumt habe. Ich weiß nicht, was ich geträumt hab. Aber es war etwas schönes. Ich habe aber viele Tagträume, die mit dem Titel zu tun haben.“

+++ Bundestrainer über Kompany, der wohl Bayern-Trainer wird +++

„Ich kenne Vincent Kompany nicht so gut. Ich glaube, dass er ein Trainertalent ist. Ich glaube, er hat genug zu tun, mit dem Kaderumbau. Es ist ein interessanter Job für ihn. Es war eine lange Trainersuche. Es ist auch gut für unsere Bayern-Spieler, dass da Ruhe einkehrt.“

+++ Nagelsmann gibt Neuer-Update +++

„Es ist nichts dramatisches, er hat einen kleinen Mageninfekt. Das ist etwas, das Energie raubt. Ich rechne damit, dass er nicht früher als Mittwoch dazustößt, eher Donnerstag. Es geht darum, dass er fit wird. Und auch keinen ansteckt, der hier ist.“

+++ Über die Planung für die nächsten Tage +++

„Training ist das alles entscheidende. Wir wollen Dinge, die wir angestoßen haben, hier weiterführen. Trotzdem ist es wichtig, wenn man länger zusammen ist, immer auch andere Programmpunkte zu haben. Morgen ist ein kleines Familienfest, wir grillen. Einfach um sich kennenzulernen. Am Mittwoch wird der Bundespräsident kommen und mit uns sprechen, um uns gemeinsam einzustimmen. Am Donnerstag ist, wie ich finde, wichtiger Programmpunkt. Da wird die Mannschaft mit dem Sondereinsatzkommando ein Event haben, wo es darum geht, dass man im Sondereinsatzkommando eine Mannschaft vorfindet, die absolut perfekt funktionieren muss, die in allen Situationen Lösungen haben muss, die sich gegenseitig unterstützt, die beim Thema Kommunikation ganz weit vorne ist. Da dürfen keine Fehler passieren. Das ist auf dem Fußballplatz ein bisschen anders. Trotzdem gibt es da sehr viele Elemente, die uns die Herren und Damen beibringen können: Was es heißt, perfekt zu kommunizieren, sich gegenseitig zu schützen, füreinander da zu sein, auch in brenzligen Situationen, wenn mal etwas nicht gut läuft, immer einen kühlen Kopf zu haben. Ich bin selbst nicht dabei, das ist wirklich was für die Mannschaft. Es war wirklich eine gute Idee von unserem Psychologen, das anzubieten.“

+++ Nagelsmann über den Empfang vor Ort +++

„Es ist natürlich ein schönes Gefühl, wenn die Fans schon am Straßenrand stehen mit Fähnchen. Auch wenn ich höre, öffentliches Training mit 15.000 Fans, das gibt der Mannschaft ein gutes Gefühl.“

+++ Rudi Völler über den Standort Blankenhain +++

„Ja, vor allen Dingen, weil wir es bewusst ausgewählt haben, weil es eine Europameisterschaft für ganz Deutschland sein soll. Ich habe 1988 bei der EM teilgenommen. Damals war das Land noch geteilt, es gab kein einziges Spiel im Osten. Deshalb war es etwas wichtiges, dass wir uns in dieser Region, in Thüringen zeigen, obwohl wir auch andere Optionen hatten. Auch Julian musste ich gar nicht überzeugen. Wir haben hier optimale Bedingungen mit der Hotelanlage, die Leute sind hier unheimlich freundlich. Deswegen war es klar, dass wir hier herkommen und uns zeigen.“

+++ Erste PK in Blankenhain +++

Herzlich willkommen zur Pressekonferenz mit Julian Nagelsmann und Rudi Völler.