Home>Fußball>EM 2024>

Starke DFB-Bilanz bei EM-Auftaktspielen

EM 2024>

Starke DFB-Bilanz bei EM-Auftaktspielen

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Starke DFB-Bilanz bei EM-Auftaktspielen

In 13 EM-Auftaktspielen gab es sieben Siege, fünf Unentschieden und nur eine Niederlage.
Mats Hummels unterlief vor drei Jahren ein Eigentor
Mats Hummels unterlief vor drei Jahren ein Eigentor
© AFP/SID/FRANCK FIFE
. SID
. SID
von SID
In 13 EM-Auftaktspielen gab es sieben Siege, fünf Unentschieden und nur eine Niederlage.

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft startet am Freitag (21.00 Uhr/ZDF und MagentaTV) in München gegen Schottland in die Heim-EM. Als Mutmacher dient ein Blick zurück. Erst einmal hat eine DFB-Auswahl ihr erstes Spiel bei einer EM-Endrunde verloren, dies allerdings vor drei Jahren ebenfalls in München durch ein Eigentor von Mats Hummels gegen Frankreich.

{ "placeholderType": "MREC" }

Die starke Bilanz in 13 Auftaktspielen seit 1972: Sieben Siege, fünf Unentschieden, eine Niederlage. - Die deutschen EM-Auftaktspiele im Überblick:

1972: 2:1 gegen Belgien

Nach dem Halbfinal-Sieg zum Start bezwingt die DFB-Elf im Endspiel die Sowjetunion souverän mit 3:0, "Bomber" Gerd Müller trifft doppelt.

{ "placeholderType": "MREC" }

1976: 4:2 n.V. gegen Jugoslawien

Erneut geht es mit der Vorschlussrunde los, diesmal aber endet es mit einem Final-Drama: Uli Hoeneß schießt seinen Elfmeter gegen die Tschechoslowakei in den Nachthimmel von Belgrad.

1980: 1:0 gegen die Tschechoslowakei

Die erstmals ausgetragene Gruppenphase beendet Deutschland auf Rang eins und zieht so direkt ins Endspiel ein, wo zwei Tore von Horst Hrubesch gegen Belgien den zweiten EM-Titel bringen.

{ "placeholderType": "MREC" }

1984: 0:0 gegen Portugal

Das Remis bildet den Auftakt für eine historische Pleite: Erstmals scheitert eine DFB-Auswahl bei einem großen Turnier in der Vorrunde.

1988: 1:1 gegen Italien

Die erste Heim-EM endet für die Auswahl von Teamchef Franz Beckenbauer gegen Erzrivale Niederlande im Halbfinale, zwei Jahre später führt der "Kaiser" sie auf den WM-Thron.

1992: 1:1 gegen die GUS

Ein Freistoß von "Icke" Häßler bringt den Last-Minute-Ausgleich, im Endspiel wird der Weltmeister sensationell von Überraschungsteam Dänemark gestoppt.

1996: 2:0 gegen Tschechien

Der Auftakt nimmt das Finale vorweg, beim Wiedersehen mit den Tschechen gelingt Oliver Bierhoff sein berühmtes "Golden Goal" zum dritten EM-Triumph.

2000: 1:1 gegen Rumänien

Der Auftakt zu einer noch peinlicheren Vorrunden-Pleite als 1984: Keines der drei Spiele wird gewonnen.

2004: 1:1 gegen die Niederlande

Der Punkt gegen ein starkes Oranje scheint ein Erfolg, doch auch damals war nach der Blamage gegen Lettland (0:0) und Tschechiens B-Team (1:2) in der Gruppenphase Schluss.

2008: 2:0 gegen Polen

Nach dem "Sommermärchen" 2006 jubeln die deutschen Fans auch zwei Jahre später, die Reise endet erst im Finale gegen Spanien (0:1).

2012: 1:0 gegen Portugal

In der schweren Gruppe, in der auch Dänemark und die Niederlande spielen, holt die DFB-Elf drei Siege, doch Bundestrainer Joachim Löw verzockt sich im Halbfinale gegen Angstgegner Italien.

2016: 2:0 gegen die Ukraine

Der Weltmeister spielt eine überzeugende EM, schlägt sogar Italien im Elfmeterschießen, scheitert aber im Halbfinale an Gastgeber Frankreich.

2021: 0:1 gegen Frankreich

Wieder die Franzosen, doch über Portugal (4:2) und Ungarn (2:2) geht es noch ins Achtelfinale. Dort ist England im letzten Länderspiel unter Weltmeistertrainer Löw stärker.