Anzeige

Arsenal scheitert im Halbfinale

Arsenal scheitert im Halbfinale

Der FC Arsenal scheitert überraschend im Halbfinale der Europa League am FC Villarreal. Im Endspiel wartet Manchester United auf die Spanier.
Arsenal scheidet sang- und klanglos gegen Villareal aus der Europa League aus. Sind die glanzvollen Zeiten der Gunners in der Zeit nach Mesut Özil vorbei?
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Der FC Arsenal scheitert im Halbfinale der Europa League. 

Die Gunners kamen mit Torwart Bernd Leno in London nicht über ein 0:0 gegen den FC Villarreal hinaus. Nach dem 1:2 im Hinspiel in Spanien bedeutet dieses Ergebnis das enttäuschende Aus. Pierre-Emerick Aubameyang traf gleich zweimal den Pfosten. (Der Spielverlauf zum Nachlesen im LIVETICKER)

"Wir sind natürlich am Boden, sind echt enttäuscht. Aber wir müssen Villarreal auch gratulieren. Wir haben bis zur letzten Minute alles versucht, in der Summe hätten wir das Finale auch verdient gehabt. Aber wir haben unsere Chancen einfach nicht genutzt", sagte Arsenals Teammanager Mikel Arteta, der nun unter Druck geraten dürfte.

Villarreal verhindert englische Alleinherrschaft

Villarreal hat durch den großen Erfolg eine englische Alleinherrschaft in Europa verhindert, da Manchester United gleichzeitig den Finaleinzug klarmachte. Die Spanier kämpften aufopferungsvoll und hätten ebenfalls mindestens ein Tor erzielen können. Das brauchte es letztlich aber nicht. 

Dank dem gelben U-Boot kommen "nur" drei der vier Europapokal-Finalisten aus der Premier League. Manchester City und der FC Chelsea hatten zuvor das Endspiel der Champions League erreicht. Vor zwei Jahren hatte England alle vier Finalisten gestellt.

2006 in der Champions League sowie 2004, 2011 und 2016 in der Europa League war Villarreal jeweils kurz vor dem Ziel im Halbfinale gestrandet.

Manchester United zieht trotz Pleite ins Finale ein

Gegner des gelben U-Boots ist am 26. Mai in Danzig Manchester United. 

Das Team von Trainer Ole Gunnar Solskjaer konnte sich nach dem spektakulären 6:2-Sieg gegen die AS Rom im Hinspiel sogar eine Niederlage erlauben. Trotz einer 2:3 (1:0)-Pleite in Rom zogen die Red Devils ins Endspiel ein. (Der Spielverlauf zum Nachlesen im LIVETICKER)

Edinson Cavani schnürte ein Doppelpack für United (39./ 68.). Edin Dzeko hatte zwischenzeitlich ausgeglichen (57.) und Bryan Cristante brachte die Roma in Führung (60.). Nicola Zalewski erzielte den Siegtreffer für die Giallorossi, der aber nicht viel wert war (83.). (Service: Ergebnisse und Spielplan der Europa League)

---

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)