Anzeige

Emotionale Duelle für deutsche EL-Teams

Emotionale Duelle für deutsche EL-Teams

Die Auslosung der Gruppenphase der Europa League bringt aus deutscher Sicht viele spannende Paarungen. Unter anderem kommt es zum Wiedersehen mit einem 2014er-Weltmeister.
Bei der Auslosung der Champions League erwischt RB Leipzig ein schweres Los. Die Sachsen treffen in der Gruppenphase auf Manchester City, Paris St. Germain und Brügge.
. SPORT1
von SPORT1
27.08.2021 | 12:53 Uhr

Nach der Champions-League-Auslosung ist vor der Europa-League-Auslosung.

Am Freitagmittag wurden in Istanbul die Gruppen der Europa League ausgelost. Mit Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen sind zwei deutsche Teams im Wettbewerb vertreten. Und beide Teams bekamen spannende und emotionale Gegner zugelost. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Europa League)

So misst sich die SGE in der Gruppe D mit dem griechischen Vertreter Olympiakos Piräus. Außerdem bekommt es das Team von Oliver Glasner mit Fenerbahce Istanbul und damit auch mit Mesut Özil zu tun. Royal Antwerpen aus Belgien beschließt die Eintracht-Gruppe. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Europa League)

Bayer duelliert sich in Gruppe G mit dem schottischen Kult-Klub Celtic Glasgow. Mit Real Betis ist auch ein spanisches Team in der Gruppe. Zu guter Letzt warten mit dem ungarischen Klub Ferencvaros Budapest der Klub von Peter Stöger auf die Werkself. Stöger trainierte von 2013 bis 2017 den 1. FC Köln.

Auch spannend aus deutscher Sicht: Mario Götze trifft mit dem PSV Eindhoven in Gruppe B auf den AS Monaco mit Alexander Nübel, Kevin Volland und Niko Kovac. Beide Teams hatten die Qualifikation für die Champions League in den Playoffs verpasst.

Nur noch 32 Teams - Finale in Sevilla

Durch die Einführung der Conference League wurde die Teilnehmerzahl der EL-Gruppenphase von 48 auf 32 reduziert. Die Gruppenspieltage finden am 16. und 30. September, am 21. Oktober, dem 4. und 25. November sowie dem 9. Dezember statt.

Die Gruppensieger ziehen ins Achtelfinale ein, die Gruppenzweiten erreichen die K.-o.-Phase, kämpfen dort gegen die drittplatzierten Teams der Champions League um einen Platz im Achtelfinale.

Die Gruppendritten spielen in der K.-o.-Phase der Europa Conference League, wo sie gegen die Gruppenzweiten der Europa Conference League um einen Platz im Achtelfinale kämpfen.

Das Finale findet am 18. Mai 2022 im Ramón Sánchez-Pizjuán, dem Heimstadion des FC Sevilla statt.

Die EL-Gruppen in der Übersicht

A: Olympique Lyon, Glasgow Rangers, Sparta Prag, Bröndby IF

B: AS Monaco, PSV Eindhoven, Real Sociedad, Sturm Graz

C: SSC Neapel, Leicester City, Spartak Moskau, Legia Warschau

D: Olympiakos Piräus, Eintracht Frankfurt, Fenerbahce Istanbul, Royal Antwerpen

E: Lazio Rom, Lokomotive Moskau, Olympique Marseille, Galatasaray Istanbul

F: SC Braga, Roter Stern Belgrad, Ludogorez Rasgrad, FC Midtylland

G: Bayer Leverkusen, Celtic Glasgow, Real Betis, Ferencvaros Budapest

H: Dinamo Zagreb, KRC Genk, West Ham United, Rapid Wien

Die Auslosung zum Nachlesen.

Die EL-Gruppen in der Übersicht

A: Olympique Lyon, Glasgow Rangers, Sparta Prag, Bröndby IF

B: AS Monaco, PSV Eindhoven, Real Sociedad, Sturm Graz

C: SSC Neapel, Leicester City, Spartak Moskau, Legia Warschau

D: Olympiakos Piräus, Eintracht Frankfurt, Fenerbahce Istanbul, Royal Antwerpen

E: Lazio Rom, Lokomotive Moskau, Olympique Marseille, Galatasaray Istanbul

F: SC Braga, Roter Stern Belgrad, Ludogorez Rasgrad, FC Midtylland

G: Bayer Leverkusen, Celtic Glasgow, Real Betis, Ferencvaros Budapest

H: Dinamo Zagreb, KRC Genk, West Ham United, Rapid Wien

+++ Das war es auch schon mit der Auslosung +++

Spannende Spiele erwarten uns. Der erste Gruppenspieltag steigt am 16. September. Wir freuen uns!

+++ Frankfurt gegen Belgier, Bayer trifft auf Stöger +++

Die Eintracht trifft auf Royal Antwerpen. Bayer misst sich mit Ferencvaros Budapest. Dort steht der ehemalige Köln-Trainer Peter Stöger an der Seitenlinie.

+++ Frankfurt trifft auf Özil +++

Die SGE bekommt es mit Fenerbahce Istanbul um Mesut Özil zu tun. Bayer bekommt mit Real Betis einen spanischen Gegner.

+++ Frankfurt gegen Piräus, Bayer gegen Celtic +++

Spannende Lose. Neapel trifft auf Leicester City. Und PSV Eindhoven mit Mario Götze misst sich mit dem AS Monaco um Niko Kovac und Alexander Nübel.

+++ Leverkusen in Gruppe G +++

Es geht direkt mit Topf 2 weiter, jetzt wird es für Eintracht Frankfurt spannend.

+++ Die Auslosung startet +++

Die Teams von Topf 1 werden zugelost. Aus deutscher Sicht ist Bayer Leverkusen dabei.

+++ Marchetti erklärt das Prozedere +++

Der stellvertretende UEFA-Generalsekretar spricht über den modernisierten Wettbewerb. Nun wird das Auslosungsprozedere erklärt.

+++ Villarreal-Legende ebenfalls Losfee +++

Marcos Senna spielte elf Jahre für Villarreal. Auch er ist als Losfee dabei.

+++ Dreifacher Titelträger bringt den Pokal auf die Bühne +++

Andres Palop weiß, wie sich so ein Titelgewinn anfühlt. Insgesamt dreimal gewann der ehemalige Torwart Vorgängerwettbewerb UEFA-Cup, zweimal mit dem FC Sevilla, in dessen Stadion das Endspiel ausgetragen wird. Der 47-Jährige wird bei der Auslosung unterstützen.

+++ Besondere Auszeichnung für Moreno +++

Zuerst wird der Spieler der vergangenen Europa-League Saison ausgezeichnet. Nominiert sind Edinson Cavani, Bruno Fernandes (beide Manchester United) und Gerard Moreno (FC Villarreal). Am Ende setzt sich der Spanier vom Titelgewinner durch. Herzlichen Glückwunsch. Moreno ist leider nicht persönlich vor Ort, bedankt sich aber in einer Videobotschaft.

+++ Rückblick auf die vergangene EL-Saison +++

Wie immer wird als erstes auf die vergangene Spielzeit zurückgeblickt. Mit eindrucksvollen Bildern und Videos wird der Weg ins denkwürdige Finale aufgezeichnet. Dort setzte sich der FC Villarreal denkbar knapp im Elfmeterschießen gegen Manchester United durch. United-Keeper David De Gea verschoss damals den entscheidenden Strafstoß.

+++ Bekannte Gesichter als Moderatoren +++

Wie bei der gestrigen CL-Auslosung führt Pedro Pinto durch die Zeremonie. Unterstützt wird er dabei erneut von der ehemaligen SPORT1-Moderatorin Laura Wontorra, die in dieser Saison für DAZN die Champions-League-Spiele moderieren wird.

+++ Herzlich Willkommen +++

Die Spannung steigt. In wenigen Minuten werden wir wissen, auf wen Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen in der Gruppenphase der Europa League treffen werden. Wir halten Sie hier auf dem Laufenden.