Anzeige

Eintracht-Fans randalieren in Antwerpen

Eintracht-Fans randalieren in Antwerpen

Im Vorfeld des Europa-League-Spiels von Eintracht Frankfurt in Antwerpen ist es zu Ausschreitungen gekommen. Frankfurter Ultras sollen eine Fan-Kneipe der Gastgeber angegriffen haben.
In diesem Duell ging es heiß her. Viele knackige Zweikämpfe und eine kuriose Szene während einer VAR-Entscheidung prägen das Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und den 1. FC Köln.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Vor dem Spiel in der Europa League zwischen Royal Antwerpen und Eintracht Frankfurt (Europa League: Royal Antwerpen - Eintracht Frankfurt, ab 18.45 Uhr im LIVETICKER) ist es am Mittag zu Ausschreitungen gekommen.

Übereinstimmenden belgischen Medienberichten zufolge versammelten sich etwa dreihundert Ultras der Frankfurter Eintracht auf einem Parkplatz in der Nähe des Bosuilstadions in Deurne-Nord.

Diese versuchten kurz darauf die nahegelegene Antwerpener Fan-Kneipe „Great Old“ in Deurne zu stürmen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Europa League)

Polizei mit Feuerwerkskörpern attackiert

Zwar konnte ein Eindringen des Mobs in die Räumlichkeiten verhindert werden, die Terrasse des Cafés wurde allerdings schwer beschädigt, wie die örtliche Polizei berichtete.

Die Einsatzkräfte wurden nach ihrer Ankunft mit Feuerwerkskörpern und weiteren Gegenständen attackiert und setzten Pfefferspray gegen die Randalierer ein. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Europa League)

Schließlich konnte die Situation aber unter Kontrolle gebracht werden. Rund ein Dutzend Eintracht-Fans wurde festgenommen.