Anzeige

Teurer als Haaland! Bei Daka platzt der Knoten

Teurer als Haaland! Bei Daka platzt der Knoten

Patson Daka trifft für Leicester City in der Europa League in 33 Minuten viermal. Der ehemalige Salzburger wandelt auf den Spuren von Erling Haaland und Sadio Mané.
Sancho, Daka, Trincao: Manchester United, Leicester City & Co. sichern sich gerade die besten Talente der Welt. Die Premier League tätigt Transfers für die Zukunft.
. SPORT1
. SPORT1
von Fabian Schreiner

Diese Woche wird Patson Daka wohl nicht mehr so schnell vergessen.

Erst traf der 23-Jährige zum 4:2-Endstand gegen Manchester United, nur vier Tage später sorgte Daka mit vier Treffern binnen 33 Minuten im Alleingang für den 4:3-Auswärtssieg von Leicester City bei Spartak Moskau in der Europa League. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Europa League)

Kurz vor der Pause verkürzte er auf 1:2 (45.), in der 48., 54. und 78. Minute folgten drei weitere Tore.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Da ließ es sich auch Fußball-Ikone und Leicester-Fan Gary Lineker, der einst seine große Karriere in seiner Heimatstadt begonnen hatte, nicht nehmen, Daka für seine Treffer zu beglückwünschen. „Mit vier Toren hast du vielleicht gerade die Europatournee der Lineker-Jungs gerettet. Was für eine Leistung. Danke und gut gespielt, junger Mann“, twitterte der WM-Torschützenkönig von 1986.

„Dankeschön. Ich werde weiterhin mein Bestes geben“, antwortete Daka anschließend voller Stolz.

Daka trägt sich in die Geschichtsbücher ein

Mit dieser Leistung trug sich der Mann aus Sambia in die Geschichtsbücher der Europa League ein. Seit der Saison 2008/09 erzielte nur Willian José schneller vier Tore in einer Partie.

„Es waren ein paar tolle Tage für mich und das Team“, sagte Daka in aller Bescheidenheit bei BT Sport. Der Stürmer war im Sommer als teuerster Abgang der Vereinsgeschichte von RB Salzburg zu den Foxes gewechselt. Rund 35 Millionen Euro überwies der Meister von 2016 nach Österreich.

Daka, der seinen Vater früh verloren hat, weiß ganz genau, wo das Tor steht. In der vergangenen Saison traf er unter Coach Jesse Marsch in 28 Spielen 27 Mal für Salzburg, ersetzte dort im Januar 2020 Erling Haaland und verhalf Red Bull Salzburg zum vierten Meistertitel in Folge. Zudem wurde er zum Spieler der Saison in der österreichischen Bundesliga gewählt. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Europa League)

Daka kann ein ganz Großer werden

Fragt man bei Dakas ehemaligen Trainern nach, ist der Goalgetter zu Großem fähig.

„Ich war der Leiter des Airtel-Rising-Stars-Programms, das talentierte Kinder im ganzen Land finden sollte. Wir haben 2012 alle zehn Provinzen Sambias besucht, viele Kinder beobachtet und schließlich 60 junge Fußballer ausgewählt. Patson war der beste von ihnen“, berichtet Chris Kaunda, der Dakas erster Trainer war und ihn in Sambia entdeckte, bei BBC Sport.

Leicester City plant einen spektakulären Stadionausbau. Die Foxes wollen aber nicht nur alleine entscheiden, sondern setzen auch auf die Mitarbeit ihrer Fans.
01:09
Spektakuläre Pläne: So soll Leicesters neues Schmuckstück aussehen

Doch was macht Daka so besonders? „Er lernt schnell, weil er ein guter Zuhörer ist. Er will sich ständig verbessern und nimmt alle Anweisungen der Trainer aufmerksam zur Kenntnis“, erklärt Kaunda.

Bei der afrikanischen U17-Meisterschaft wurden zum ersten Mal Vereine aus Europa auf den damaligen Teenager aufmerksam. Für Kaunda kam das nicht überraschend: „Patson hat einfach überall getroffen. Wir fuhren zu einem Turnier nach Italien und er traf zweimal gegen Brasilien, zweimal gegen Japan und erzielte einen Hattrick gegen die Vereinigten Staaten“, erinnert er sich.

Daka weint nach verlorenem Elfmeterschießen

„Wir haben mit ihm mehrere Trophäen gewonnen und er hasste es, zu verlieren. Einmal, als wir im Finale im Elfmeterschießen verloren, fing er an zu weinen. Sein Kampfgeist ist fantastisch“, schwärmt Kaunda.

Mit 17 Jahren zog es Daka bereits nach Europa. Er unterschrieb bei Salzburg, wo er zunächst für die Reservemannschaft von Liefering in der zweiten Liga spielte. „Von der ersten Sekunde an war ich begeistert“, blickt sein damaliger Trainer Gerhard Struber zurück.

Daka in der Premier League nur Reservist

„Selbst nach mehreren großartigen Leistungen würde er nie denken, dass er etwas Besonderes ist. Er geht hervorragend mit Erfolg um. Er ist ein Vorbild für andere Spieler“, sagt Struber.

Zwar kam Daka in der Premier League unter Trainer Brendan Rodgers bislang nur zweimal zum Einsatz, seine jüngsten Treffer könnten dem Offensivmann aber nun mehr Einsatzminuten bescheren.

Sein Freund und Landsmann Enock Mwepu von Brighton & Hove Albion prognostizierte Daka bei BBC Sport bereits eine große Karriere: „Wenn er so weitermacht wie jetzt, wird er auf der großen Bühne Erfolg haben.“