Anzeige

Wieder fit? Das ist der Stand bei Hinteregger

Wieder fit? Das ist der Stand bei Hinteregger

Bundesligist Eintracht Frankfurt muss auch in der Europa League auf Abwehrchef Martin Hinteregger verzichten.
Eintracht Frankfurt bezwingt den SC Freiburg und feiert den zweiten Sieg in Folge. SC Freiburg - Eintracht Frankfurt
SID
SID
von SID

Bundesligist Eintracht Frankfurt muss auch in der Europa League auf Abwehrchef Martin Hinteregger verzichten.

Der Österreicher stehe nach seinem Schlag auf den Fuß auch im Heimspiel gegen Royal Antwerpen „nicht zur Verfügung“, teilte Trainer Oliver Glasner auf der Pressekonferenz mit. Hinteregger hatte bereits am Sonntag beim 2:0 in Freiburg gefehlt, am Mittwoch absolvierte er abseits des Teams lediglich eine individuelle Einheit.

In den Kader zurück kehrt dagegen Angreifer Goncalo Paciencia nach seiner Muskelverletzung. Frankfurt kann gegen das Schlusslicht am Donnerstag (21.00 Uhr/RTL) bereits den Gruppensieg und damit den direkten Achtelfinaleinzug klarmachen. "Die Freude ist immer riesig zu Hause international zu spielen", sagte Kapitän Sebastian Rode: "Die Ausgangslage ist super. Wir sind heiß drauf, den Gruppensieg klarzumachen."

Glasner will die in Europa noch sieglosen Belgier dabei keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen. "Ich erwarte in Royal Antwerpen eine richtig gute Mannschaft. Das wird eine schwierige Aufgabe", sagte der 47-Jährige: "Wir dürfen nicht denken, es ist schon alles vorgefertigt. Davor warne ich. Sein Team brauche "die gleiche Konsequenz" wie bei der jüngsten Erfolgsserie.

Generell gehe er aber sehr entspannt in das vorletzte Gruppenspiel. "Ich empfinde für dieses Spiel mit den geringsten Druck der letzten Wochen", betonte Glasner: "Wir freuen uns einfach darauf, wieder eine richtige coole Europa-Nacht mit unseren Fans zu feiern."

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: