Anzeige

Wolfsburg patzt im Verfolgerduell

Wolfsburg patzt im Verfolgerduell

Der sechsmalige deutsche Frauenmeister und DFB-Pokalsieger VfL Wolfsburg hat am Sonntag im Verfolgerduell bei der TSG Hoffenheim Federn lassen müssen.
Der VfL muss eine Niederlage hinnehmen
Der VfL muss eine Niederlage hinnehmen
© Imago
SID
SID
von SID

Der sechsmalige deutsche Frauenmeister und DFB-Pokalsieger VfL Wolfsburg hat am Sonntag im Verfolgerduell bei der TSG Hoffenheim Federn lassen müssen.

Die Wölfinnen unterlagen bei der TSG 1:2 (0:1). Es war die erste Saisonniederlage für Wolfsburg, Hoffenheim zog durch den Sieg in der Tabelle mit 13 Zählern mit dem VfL gleich.

Die Österreicherin Nicole Billa (12.) brachte die Gastgeberinnen in Führung, die Niederländerin Jill Roord (54.) glich für Wolfsburg aus. Ein Eigentor von Lena Oberdorf (82.) sorgte für die Entscheidung zugunsten der TSG.

Leverkusen am Samstag erfolgreich

Die Fußballerinnen von Bayer Leverkusen hatten sich schon am Samstag durch das 2:1 (1:0) beim SC Freiburg am sechsten Spieltag auf den zweiten Tabellenplatz nach vorne geschoben. Mit 15 Punkten sind die Rheinländerinnen zählergleich mit Tabellenführer und Titelverteidiger Bayern München. Der FC Bayern tritt am Sonntag (16.00 Uhr) bei Eintracht Frankfurt an.

Die Schweizerin Irina-Camelia Pando (34.) und Verena Wieder (83.) trafen für Bayer. Juliane Wirtz (90.+1), Schwester von Bayer-Nationalspieler Florian Wirtz, sorgte per Eigentor für den Endstand.