Home>Fußball>Frauen-Bundesliga>

Frauen-Bundesliga: Leipzig verspielt Führung bei Acht-Tore-Spektakel in Essen

Frauen-Bundesliga>

Frauen-Bundesliga: Leipzig verspielt Führung bei Acht-Tore-Spektakel in Essen

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

RB punktet bei Acht-Tore-Spektakel

Die SGS Essen und RB Leipzig haben zum Auftakt des 13. Spieltags der Frauen-Bundesliga ein Torfestival ohne Sieger gefeiert.
Dank dreier Tore innerhalb einer furiosen Viertelstunde in Hälfte zwei ist der VfL Wolfsburg Wintermeister.
. SID
. SID
von SID

Die Fußballerinnen von RB Leipzig haben es trotz einer Zwei-Tore-Führung verpasst, sich im Abstiegskampf der Frauen-Bundesliga weiter Luft zu verschaffen. Die Aufsteigerinnen spielten zum Auftakt des 13. Spieltags am Freitagabend bei der der SGS Essen 4:4 (4:2).

{ "placeholderType": "MREC" }

Essens Laureta Elmazi (3.) eröffnete den Torreigen im heimischen Stadion an der Hafenstraße, Mimmi Larsson (14.) gelang nur wenig später der Ausgleich. Natasha Kowalski (25.) brachte die SGS per Foulelfmeter erneut in Front, doch innerhalb von nur zwei Minuten drehte Vanessa Fudulla (26., 28.) mit einem Doppelpack die Partie für Leipzig. Frederike Kempe (39.) erhöhte noch vor der Pause, erneut Kowalski (51.) und Rieke (59.) sorgten für die Punkteteilung.

RB bleibt mit zehn Punkten zwei Zähler vor dem 1. FC Nürnberg auf dem ersten Nicht-Abstiegsplatz. Die SGS Essen steht mit 18 Punkten auf Rang sechs im Mittelfeld der Tabelle.