Däbritz verpasst Finale mit PSG

Däbritz verpasst Finale mit PSG

Fußball-Nationalspielerin Sara Däbritz hat mit Paris St. Germain den Einzug ins Finale der Champions League verpasst.
Sara Däbritz (r.) im Spiel gegen den FC Barcelona
Sara Däbritz (r.) im Spiel gegen den FC Barcelona
© AFP/SID/LLUIS GENE
. SID
von SID
am 2. Mai

Nationalspielerin Sara Däbritz hat mit Paris Saint-Germain den Einzug ins Finale der Champions League verpasst. Im Halbfinal-Rückspiel beim FC Barcelona unterlag PSG nach dem 1:1 in der Vorwoche mit 1:2 (1:2).

Doppeltorschützin Lieke Martens (8./31.) schoss Barca ins Finale am 16. Mai in Göteborg. Marie-Antoinette Katoto (34.) verkürzte im Estadi Johan Cruyff für die Französinnen, die ihr drittes Endspiel nach 2015 und 2017 verpassten. Die Katalaninnen spielten vor zwei Jahren erstmals um den Henkelpokal, unterlagen im Finale in Budapest aber Olympique Lyon (1:4). 

Der Gegner im kommenden Endspiel könnte FC Bayern heißen. Der Bundesliga-Spitzenreiter bestreitet sein Rückspiel beim FC Chelsea, das Halbfinal-Hinspiel hatten die Münchnerinnen mit 2:1 gewonnen.