Anzeige

Wolfsburg verspielt Sieg bei Juve

Wolfsburg verspielt Sieg bei Juve

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg kassieren bei Juventus Turin spät noch den Ausgleich. Das Viertelfinale der Champions League bleibt dennoch vor Augen.
Immer wieder hört man den Begriff Torwartecke im Fußball. Doch Torhüterin Almuth Schult überrascht im STAHLWERK Doppelpass mit einer Aussage zu dieser Thematik.
SID
SID
von SID

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg sind dem Viertelfinale der Champions League nur einen kleinen Schritt näher gekommen.

Der deutsche Pokalsieger kam am Dienstagabend bei Juventus Turin durch ein spätes Gegentor nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus, hielt den italienischen Meister in der Tabelle der Gruppe A damit aber zumindest hinter sich. (DATEN: Die Tabelle der Frauen-Bundesliga)

Die Führung übernahm allerdings der FC Chelsea, der beim punktlosen Schlusslicht Servette Genf mit 7:0 (6:0) gewann.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:

Der zweimalige Champions-League-Sieger Wolfsburg geriet vor 12.739 Fans zunächst in Rückstand, Cristiana Girelli (22.) ließ Nationaltorhüterin Almuth Schult dabei mit einem unplatzierten Flachschuss nicht gut aussehen.

Lena Lattwein (25.) und Tabea Waßmuth (65.) drehten das Spiel, der VfL kontrollierte den Gegner. (NEWS: Alles zur Frauen-Bundesliga)

Dann allerdings sah Abwehrspielerin Felicitas Rauch Gelb-Rot (89.), für den Ausgleich in der Nachspielzeit sorgte erneut Girelli (90.+1).

Chelsea hat nun sieben Punkte auf dem Konto, Wolfsburg (5) und Turin (4) folgen in Schlagdistanz. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Frauen-Bundesliga)

Nur die zwei besten Klubs ziehen in die K.o.-Runde ein. Schon am kommenden Donnerstag (18.45 Uhr/DAZN) hat der VfL gegen Juventus Heimrecht, im Dezember folgen die Spiele bei Servette und gegen Chelsea.