Home>Fußball>Frauen Champions League>

Champions League: Bitteres Ende für Bayern-Frauen gegen Roma - Irritierter Lacher im Blickpunkt

Frauen Champions League>

Champions League: Bitteres Ende für Bayern-Frauen gegen Roma - Irritierter Lacher im Blickpunkt

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Irritierter Lacher bei Bayern-Patzer

Die Frauen des FC Bayern München setzen im Duell mit der AS Rom ihren Champions-League-Auftakt in den Sand. Ein Lacher nach einem Fehlschuss irritiert. Die Partie im LIVETICKER zum Nachlesen.
Sydney Lohmann wird den FC Bayern Frauen in den kommenden Wochen fehlen: Wie der Verein jetzt mitgeteilt hat, hat sich die deutsche Nationalspielerin im Spiel gegen den 1. FC Köln eine Bänder- und Sprunggelenksverletzung zugezogen.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Die Fußballerinnen des FC Bayern haben einen Auftaktsieg in ihrer schweren Champions-League-Gruppe verspielt.

{ "placeholderType": "MREC" }

Im Duell der Titelträgerinnen aus Deutschland und Italien gab das Team von Trainer Alexander Straus gegen die AS Rom eine Zwei-Tore-Führung aus der Hand und musste sich mit einem 2:2 (2:0) begnügen.

Jovana Damjanovic (21.) aus kurzer Distanz und Elena Linari per Eigentor (45.+4) trafen für den FC Bayern im einer ausgeglichenen ersten Hälfte zur scheinbar beruhigenden Führung.

{ "placeholderType": "MREC" }

Nach dem Seitenwechsel brachte Evelyne Viens (58.) die Römerinnen nach schnellem Umschaltspiel wieder heran. Das Spiel wogte in der Folge hin und her, Linda Dallmann (72.) und Sydney Lohmann (87.) vergaben dicke Chancen zur Entscheidung - ehe Manuela Giugliano (90.+1) eiskalt für den Ausgleich der Roma sorgte.

Ungläubiger Lacher von Lohmann

Kurz vor Schluss verpassten die Bayern noch den möglichen Siegtreffer durch Lohmann.

Ihr Versuch wurde in letzter Sekunden noch geklärt, Lohmann konnte im Anschluss mit Galgenhumor nur irritiert lachen.

In der starken Gruppe C sind neben Rom auch das französische Topteam Paris St. Germain und Ajax Amsterdam die Gegner der Bayern-Frauen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Die Partie im LIVETICKER zum Nachlesen.

FC Bayern München - AS Rom 2:2 (2:0)

+++ Bitteres Ende für Bayern-Frauen +++

Die Gastgeber können ihre Chancen nicht nutzen und werden spät bestraft. Dennoch ist das Ergebnis trotz des bitteren Ausgangs nicht ganz unverdient, weil Rom auch zu gefährlichen Abschlüssen kommt.

Wir bedanken uns bei Ihnen fürs Interesse und wünschen Ihnen noch einen schönen Abend!

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

+++ Abpfiff in München +++

Das Spiel ist aus! Der FC Bayern und Rom trennen sich mit 2:2.

+++ Rom mit dem Lucky Punch +++

Rom gleicht aus: Trotz einer guten Phase der Bayern gibt es das 2:2. Giugliano kommt im Strafraum zum Abschluss, Grohs wehrt den Ball nach vorne ab. Doch der Abpralle landet erneut bei Giugliano, die zum aus Bayern-Sicht bitteren, aber nicht unverdienten Ausgleich netzt.

+++ Lohmann vergibt Mega-Chance - und lacht irritiert +++

Das muss es doch sein! Bühl setzt sich auf der rechten Seite stark durch und flankt auf den zweiten Pfosten. Dort läuft Lohmann ein und schließt ab. Minami aber kriegt in der letzten Sekunde noch ihr Bein dazwischen und klärt so zur Ecke. Lohmann kann im Anschluss mit Galgenhumor nur irritiert lachen. Das erinnert ein wenig an US-Star Megan Rapinoe bei der WM: Die Offensivspielerin hatte im Achtelfinale nach ihrem verschossenen Elfer ebenfalls nur ungläubig gelacht.

Die Frauen des FC Bayern kamen in der Champions League gegen AS Rom nicht über ein 2:2 hinaus
Die Frauen des FC Bayern kamen in der Champions League gegen AS Rom nicht über ein 2:2 hinaus

+++ Comeback für Bayern-Star +++

In der 80. Minute gibt es das Comeback von Lina Magull. Die deutsche Nationalspielerin hat in den vergangenen Wochen verletzungsbedingt gefehlt und kommt nun für Dallmann in die Partie.

+++ Kommt es zur wilden Schlussphase? +++

15 Minuten vor dem Ende führen die Gastgeber immer noch knapp mit 2:1. Rom wird sicherlich versuchen, zum Ausgleichstreffer zu kommen.

+++ Bayern erhöht den Druck +++

Bayern reagiert auf den Rückstand und übernimmt wieder die Kontrolle. In den Aktionen fehlt aber häufig die letzte Konsequenz und es gibt nur Halbchancen. Nach 70 Minuten bringen die Gastgeber Sydney Lohmann für Lea Schüller. Auch die Gäste bieten neues Personal auf: Greggi kommt für Feiersinger.

+++ Rom verkürzt auf 2:1 +++

Nach einem Ballverlust der Münchnerinnen schaltet Rom schnell um und kommt zum 1:2-Anschlusstreffer. Giugliano treibt den Ball durch die Mitte und schickt Viens im richtigen Moment in den Strafraum. Die Stürmerin kann aus halblinker Position ins rechte Eck schieben.

+++ Schüller verpasst das 3:0 +++

Trotz der guten Anfangsphase der Gäste erhöht Bayern fast auf 3:0. Lea Schüller kommt nach einem langen Ball zum Abschluss, der kurz vor der Linie noch entschärft wird.

+++ Rom kommt besser aus der Kabine +++

Die ersten Minuten nach dem Seitenwechsel gehören klar den Italerinnen. Sie setzen die Bayern immer wieder unter Druck und kommen zu kleineren Chancen.

+++ Zweite Hälfte beginnt +++

Rom stößt zur zweiten Halbzeit an. Beide Mannschaften bleiben zunächst unverändert.

+++ Bayern erhöht mit kuriosem Tor +++

In der Nachspielzeit erhöht Bayern auf 2:0 - und das mit ein wenig Glück! Bühl legt den Ball am Strafraumrand auf Naschenweng ab. Diese schließt ab und trifft Linari, die unfreiwillig ins Tor abfälscht. Die Bayern gehen mit einer 2:0-Führung in die Pause.

+++ Bayern mit Chance auf das 2:0 +++

Dallmann kommt in der zweiten Minute der Nachspielzeit zu einem guten Abschluss im Strafraum. Der Ball flattert aber wenige Meter am Ziel vorbei.

+++ Rom mit vielen Aktionen über rechts +++

Die Italienerinnen konzentrieren sich im Angriff vermehrt auf die rechte Seite. Kurz vor der Pause kommen sie mit Haavi zu einem guten Abschluss, der das Tor nur um wenige Meter verfehlt.

+++ München zu unpräzise+++

Die Gastgeber versuchen spielerisch durch die Mitte zu kommen, sind aber oft zu unpräzise, um gefährlich in Richtung Tor zu gelangen.

+++ Rom reagiert auf Rückstand +++

Nach dem Rückstand erhöht AS Rom die Schlagzahl und übernimmt die Kontrolle über das Spiel und kamen durch einen Abschluss von Feiersinger zu einer sehr gefährlichen Chance.

+++ Tor für Bayern +++

Nach 20 Minuten gehen die Bayern in Führung: Nach einem Freistoß setzt sich Viggosdottir stark durch und legt den Ball auf Damnjanovic ab die zum 1:0 einschieben kann.

+++ Intensive Anfangsphase +++

Die Partie ist in den ersten 15 Minuten sehr intensiv. Bayern kontrolliert das Spiel, ohne dabei zu nennenswerten Chancen zu kommen. Die Roma lauert auf schnelle Umschaltmomente.

+++ Erste Chance dank Dallmann +++

Nach zehn Minuten kommen die Bayern zu ersten Torchance. Lea Schüler verarbeitet eine Flanke und legt sie auf Dallmann ab. Der Schuss von Dallmann kommt nicht gefährlich aufs Tor.

+++ FCB setzt auf frühes Pressing +++

In den ersten fünf Minuten setzen die Münchnerinnen vermehrt auf frühes Pressing, um Rom zu Ballverlusten zu zwingen.

+++ Anpfiff! Der Ball rollt +++

Bayern München stößt an.

+++ Gleich geht es los ++

Die Partie zwischen dem deutschen und dem italienischen Tabellenführer wird in fünf Minuten angepfiffen. Rebecca Welch leitet die Partie.

+++ Aufstellungen - So spielen die Bayern +++

FC Bayern München: Grohs - Gwinn, Viggosdottir (C), Eriksson, Naschenweng - Zadrazil, Stanway - Dallmann, Damnjanovic, Bühl - Schüller

AS Rom: Ceasar - Aigbogun, Minami, Linari, Di Guglielmo - Kumagai, Feiersinger, Giugliano (C) - Haavi, Giacinti, Viens

+++ Bayern-Coach warnt vor der Roma +++

Bayern-Trainer Alexander Straus warnt seine Spielerinnen vor dem Duell mit der Roma: „AS Rom hat eine gute Mannschaft. Es wird ein hartes Spiel. Die italienische Liga wächst sehr schnell. Sie haben gute Spielerinnen und entwickeln sich hervorragend.“

+++ Wie startet Bayern in Champions-League? +++

Herzlich willkommen zu unserem Liveticker für das Gruppenspiel in der Frauen-Champions-League zwischen dem FC Bayern München und der AS Rom. Der Anpfiff ist für 18.45 Uhr geplant.