Anzeige
Home>Fußball>Weltmeisterschaft (Frauen)>

TV-Expertin Schult fehlt "aus privaten Gründen"

Weltmeisterschaft (Frauen)>

TV-Expertin Schult fehlt "aus privaten Gründen"

Anzeige
Anzeige

Darum fehlt TV-Expertin Schult

Nationalspielerin Almuth Schult fehlte im Expertenteam der ARD rund um die Achtelfinalpartien der WM in Katar am Dienstag. In einem Statement werden „private Gründe“ angegeben.
Oliver Bierhoff ist als DFB-Direktor zurückgetreten. 18 Jahre führte er die Nationalmannschaft - erst als Reformer, dann nur noch als Verwalter.
SID
SID
von SID

Nationalspielerin Almuth Schult fehlte „aus privaten Gründen“ im Expertenteam der ARD rund um die Achtelfinalpartien der WM in Katar am Dienstag. Dies teilte der TV-Sender bei Twitter mit. (NEWS: Alles Wichtige zur WM)

Ob die 31-Jährige, die neben Thomas Hitzlsperger und Sami Khedira die Spiele im Ersten analysiert, zum Viertelfinale zurückkehren wird, „steht derzeit noch nicht fest“, hieß es in dem Statement. (DATEN: WM-Spielplan 2022)

Schult hatte im vergangenen Jahr bei der EM als Expertin in der ARD debütiert und für ihre Auftritt viel Lob erhalten. Offen ist derzeit, wo die Mutter von Zwillingen ihre sportliche Karriere als Torhüterin fortsetzt. Zuletzt spielte sie in den USA beim Angel City FC, der Vertrag wurde dort nicht erneuert.