Home>Fußball>FIFA Frauen WM>

Frauen-WM 2027: Nagelsmann drückt DFB die Daumen

FIFA Frauen WM>

Frauen-WM 2027: Nagelsmann drückt DFB die Daumen

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Nagelsmann drückt DFB-Frauen die Daumen

Männer-Bundestrainer Julian Nagelsmann hofft vor der Vergabe der Frauen-WM 2027 auf ein weiteres Fußball-Großereignis in Deutschland.
Leon Goretzka und Mats Hummels sind beide nicht nominiert für den EM-Kader - so erklärt der Bundestrainer Julian Nagelsmann die Ausbootung.
. SID
. SID
von SID

Erst die Heim-EM im Sommer, dann auch noch eine WM im eigenen Land? Männer-Bundestrainer Julian Nagelsmann hofft vor der Vergabe der Frauen-WM 2027 auf ein weiteres Fußball-Großereignis in Deutschland. „Ich wünsche mir, dass die sehr gute Bewerbung Früchte trägt, damit wir nach einer hoffentlich erfolgreichen Heim-EM auch eine Heim-WM genießen dürfen“, sagte Nagelsmann.

{ "placeholderType": "MREC" }

Brasilien Konkurrent bei Frauen-WM

Das Turnier in drei Jahren wird beim FIFA-Kongress in der thailändischen Hauptstadt Bangkok am Freitagmorgen vergeben. Der DFB bewirbt sich gemeinsam mit Belgien und den Niederlanden, einziger Konkurrent ist Brasilien.

"Es wäre für alle ein extrem schönes Erlebnis und ein schönes Sportevent, auf das wir uns alle freuen können", sagte Nagelsmann am Donnerstag nach der Verkündung seines vorläufigen Kaders für die EM im Sommer. Seine Daumen seien "gedrückt".