Erster Cheftrainerjob für Wagner

Erster Cheftrainerjob für Wagner

Sandro Wagner übernimmt erstmals einen Cheftrainer-Posten. Der Aufstieg kommt schnell: Erst vor Kurzem trat der deutsche Ex-Nationalspieler den Posten als Jugendtrainer an.
Der ehemalige Nationalspieler Sandro Wagner bekommt seinen ersten Job als Cheftrainer. Er übernimmt bei der SpVgg Unterhaching.
Erster Cheftrainerjob für Wagner
01:02
. SPORT1
von SPORT1
am 25. Juni

Erster Cheftrainerjob für Sandro Wagner!

Der 33-Jährige übernimmt zur neuen Saison die Herren-Mannschaft der SpVgg Unterhaching. Das teilte der Verein in einer Pressemitteilung mit und bestätigte entsprechende SPORT1-Informationen.

Der Klub aus dem Münchner Vorort war aus der 3. Liga in die Regionalliga abgestiegen. Danach gingen der bisherige Chefcoach Arie van Lent und die SpVgg getrennte Wege. Nun soll es also Wagner richten.

Sandro Wagner nach einem Spiel befördert

Der ehemalige Nationalspieler, der in der Bundesliga unter anderem auch für den FC Bayern München spielte, war zuvor Trainer der U19 bei Haching. Kurios: Bisher bestritt Wagner lediglich ein Pflichtspiel als Trainer. Am vergangenen Wochenende gewann Unterhaching das Relegations-Hinspiel zur A-Junioren-Bundesliga mit 2:0. Jetzt wurde er befördert. Am Sonntag steht das Rückspiel an. Das dürfte dann gleichzeitig auch schon Wagners letztes Spiel als U19-Coach werden.

"Ich hatte in den vergangenen Monaten viel Zeit, den Verein genauer kennenzulernen und fühle mich hier sehr wohl", teilt Wagner mit: "Die Möglichkeit, jetzt direkt die erste Mannschaft als Trainer zu übernehmen, macht mich stolz - und ich bin sehr dankbar für das große Vertrauen der Vereinsführung. Ich kann es kaum erwarten, mit den Jungs ins Trainingslager nach Südtirol zu fahren und gemeinsam mit meinem Trainerteam loszulegen. Zunächst gilt mein voller Fokus jedoch dem U19- Relegations-Rückspiel am Sonntag in Schweinfurt, wo wir den Aufstieg in die A-Junioren-Bundesliga perfekt machen wollen."

Der einstige Stürmer hatte seine Profi-Karriere nach einer letzten Station bei Tianjin Teda in China im vergangenen Jahr beendet. Seitdem ist er als Experte beim Streamingdienst DAZN tätig. Beim ZDF begleitet er die Spiele der deutschen Nationalmannschaft bei der EM 2021, auch beim 2:2 gegen Ungarn war der gebürtige Münchner mit von der Partie.

"Wir freuen uns sehr, dass wir Sandro als neuen Trainer unserer ersten Mannschaft vorstellen können", wird Präsident Manfred Schwabl in der Hachinger Pressemitteilung zitiert.

"In seiner Zeit als U19-Trainer hat er in wenigen Monaten bewiesen, dass er eine enorme Qualität an der Seitenlinie besitzt und auch menschlich perfekt zu uns passt. Seine unumstrittene Erfahrung als Spieler, seine Führungsqualitäten und die sehr guten Gespräche mit Sandro, dessen Lebensmittelpunkt seit Jahren in Unterhaching liegt, haben uns überzeugt, dass er genau der Richtige für die Spielvereinigung ist", freut sich Schwabl.