Kaymer bei US Open im Aufwind

Kaymer bei US Open im Aufwind

Martin Kaymer hat sich nach dem gemeisterten Cut auch auf der dritten Runde der US Open im kalifornischen La Jolla in guter Form präsentiert.
Martin Kaymer zeigt sich in guter Form
Martin Kaymer zeigt sich in guter Form
© AFP/GETTYIMAGES/SID/EZRA SHAW
SID
von SID
am 19. Juni

Deutschlands Topgolfer Martin Kaymer hat sich nach dem gemeisterten Cut auch auf der dritten Runde der US Open im kalifornischen La Jolla in guter Form präsentiert.

Der 36-Jährige aus Mettmann, der das Turnier 2014 gewonnen hatte, spielte am Samstag auf dem Par-71-Kurs Torry Pines South eine 69, damit ging es auf dem Leaderboard am Moving Day für ihn von Platz 41 weiter nach oben.

Kaymer hatte sich nach dem Fehlstart (77 Schläge) und einer deutlichen Steigerung doch noch für die zweite Turnierhälfte qualifiziert. Der ehemalige Weltranglistenerste aus Mettmann überzeugte mit 68 Schlägen - besser waren am zweiten Tag nur vier Konkurrenten.

Am Samstag dann ging es munter weiter für den zweimaligen Major-Champion, der seit seinem Triumph bei der US Open vor sieben Jahren auf einen Toursieg wartet. Drei Birdies auf den ersten neun Löchern waren die positive Zwischenbilanz. Nach zwei Bogeys an der 11 und 12 machte Kaymer am Schlussloch mit seinem vierten Birdie des Tages noch einige Plätze gut.

Als Kaymer ins Klubhaus kam, waren zahlreiche Spieler noch auf dem Platz, die beiden Halbzeit-Spitzenreiter Richard Bland (England) und Russell Henley (beide 137) hatten ihre Runde noch nicht begonnen.

Der deutsche Amateur Matthias Schmid aus Regensburg hatte bei seinem zweiten Majorturnier nach den British Open 2019 nach seiner zweiten 76 den Cut verpasst.

MEHR DAZU