Anzeige
Home>Handball>

Basketball: Niederlagen für Alba und Bayern in der EuroLeague

Handball>

Basketball: Niederlagen für Alba und Bayern in der EuroLeague

Anzeige
Anzeige

Pleiten für Alba und Bayern

Pleiten für Alba und Bayern

Meister Alba Berlin und Ligarivale Bayern München kassieren in der EuroLeague die nächsten Niederlagen.
Fünfte Pleite für Alba Berlin in der EuroLeague
Fünfte Pleite für Alba Berlin in der EuroLeague
© FIRO/FIRO/SID
SID
SID
von SID

Der deutsche Meister Alba Berlin und Ligarivale Bayern München haben in der EuroLeague die nächsten Niederlagen kassiert.

Alba unterlag am Donnerstag beim spanischen Rekordmeister Real Madrid 72:90 (37:53), Bayern verlor gegen das griechische Spitzenteam Olympiakos Piräus mit 71:82 (34:40). (NEWS: Alle Infos zur EuroLeague)

Gabriele Procida war mit 13 Punkten bester Werfer der Berliner, die bislang drei ihrer acht Partien gewonnen haben. Die Nationalspieler Maodo Lo und Johannes Thiemann steuerten acht und zehn Zähler bei.

In Madrid hatte Alba zunächst Startschwierigkeiten, kam zum Ende des ersten Viertels aber besser ins Spiel (20:26). Im Anschluss setzten sich die Spanier jedoch ab und bauten ihre Führung zwischenzeitlich auf bis zu 25 Punkte aus. (DATEN: Spielplan und Ergebnisse der EuroLeague)

Als bester Werfer der Münchner kam Ognjen Jaramaz auf zwölf Punkte. Die Mannschaft von Cheftrainer Andrea Trinchieri hat nach acht Spielen lediglich zwei Siege zu verzeichnen, einen der beiden Erfolge feierten die Bayern in der vergangenen Woche im Duell bei Alba.

In der heimischen Arena gerieten die Münchner um die Nationalspieler Niels Giffey, Andreas Obst und Nick Weiler-Babb gleich in Rückstand, der zum Ende des ersten Viertels 16 Punkte betrug. Auch wenn es dem deutschen Vizemeister immer wieder gelang, sich heranzuarbeiten, reichte es am Ende nicht. (DATEN: Die Tabelle der EuroLeague)

Am Wochenende stehen für beide Mannschaften die nächsten Spiele in der Bundesliga an. Die Bayern sind am Samstag bei Syntainics MBC Weißenfels zu Gast (18 Uhr), Alba empfängt am Sonntag die MHP Riesen Ludwigsburg (18 Uhr/beide MagentaSport).