Anzeige
Home>Handball>DHB-Pokal>

Handball: Lemgo Lippe souverän ins Pokal-Halbfinale

DHB-Pokal>

Handball: Lemgo Lippe souverän ins Pokal-Halbfinale

Anzeige
Anzeige

Lemgo zieht ins Pokal-Halbfinale ein

Lemgo zieht ins Pokal-Halbfinale ein

Titelverteidiger TBV Lemgo Lippe zieht als letztes Team ungefährdet ins Halbfinale des DHB-Pokals ein.
Der SC Magdeburg hat den perfekten Saisonstart hingelegt. Mit einem deutlichen Sieg gegen TBV Lemgo sicherte man sich die Tabellenführung der HBL.
SID
SID
von SID

Titelverteidiger TBV Lemgo Lippe ist als letztes Team ungefährdet ins Halbfinale des DHB-Pokals eingezogen.

Die Mannschaft von Trainer Florian Kehrmann setzte sich am Sonntag mit 28:24 (15:10) gegen die MT Melsungen durch und trifft beim Final Four in Hamburg (23./24. April) auf Rekordsieger THW Kiel.

Der starke Linksaußen Bjarki Mar Elisson, der den TBV nach der Saison in Richtung Ungarn verlässt, führte Lemgo mit zehn Treffern zum Erfolg. Für Melsungen traf Nationalspieler Julius Kühn (8) am häufigsten.

Die Partie, die ursprünglich am 6. Februar ausgetragen werden sollte, war wegen mehrerer Coronafälle verlegt worden.

Das Finalturnier der besten vier Teams findet nach 29 Jahren in der Hansestadt zum letzten Mal in der Arena im Hamburger Volkspark statt. Im zweiten Halbfinale stehen sich Bundesliga-Spitzenreiter SC Magdeburg und der HC Erlangen gegenüber.