Anzeige
Home>Handball>DHB-Pokal>

Sieg gegen Magdeburg: Kiel holt zum zwölften Mal den DHB-Pokal

DHB-Pokal>

Sieg gegen Magdeburg: Kiel holt zum zwölften Mal den DHB-Pokal

Anzeige
Anzeige

Sieg gegen Magdeburg: Kiel holt zum zwölften Mal den DHB-Pokal

Sieg gegen Magdeburg: Kiel holt zum zwölften Mal den DHB-Pokal

Der THW Kiel hat zum zwölften Mal den DHB-Pokal gewonnen.
Kiel schlägt Magdeburg und gewinnt DHB-Pokal
Kiel schlägt Magdeburg und gewinnt DHB-Pokal
© FIRO/FIRO/SID
SID
SID
von SID

Der THW Kiel hat zum zwölften Mal den DHB-Pokal gewonnen. Der Rekordchampion bezwang den SC Magdeburg im Endspiel des Final Four mit 28:21 (12:13) und sicherte sich damit seinen ersten Pokalsieg seit 2019. Bundesliga-Tabellenführer Magdeburg verpasste unterdessen seinen dritten Titelgewinn im Pokalwettbewerb nach 1996 und 2016.

Bester Kieler Torschütze vor 13.200 Zuschauern in Hamburg waren der norwegische Rückraumspieler Sander Sagosen mit acht und Ex-Nationalspieler Hendrik Pekeler mit sechs Treffern, beim SCM traf Omar Ingi Magnusson am häufigsten (sieben Tore). Beide Mannschaften sind zurzeit die besten Handball-Teams in Deutschland. In der Liga liegt der THW, der zudem in der Champions League noch Titelchancen besitzt, acht Spieltage vor dem Saisonende allerdings sechs Punkte hinter den Magdeburgern.

Das Final Four um den Pokal wurde nach 28 Jahren zum letzten Mal in Hamburg ausgetragen, ab dem kommenden Jahr wird die Endrunde in Köln gespielt.