Home>Handball>Handball-WM Frauen>

Handball-WM Frauen: Bölk gibt kesses Ziel aus - "Viertelfinale. Mindestens"

Handball-WM Frauen>

Handball-WM Frauen: Bölk gibt kesses Ziel aus - "Viertelfinale. Mindestens"

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

DHB-Star mit kessem WM-Ziel

Vor dem Start der Frauenhandball-WM gibt Kapitänin Emily Bölk ein klares Ziel für das deutsche Team aus.
Das DHB-Team der Frauen kämpft um die Europameisterschafts-Qualifikation. Gegen die Ukraine spielt sich das Team vor heimischer Kulisse in EM-Form.
. SID
. SID
von SID

Kapitänin Emily Bölk hat vor dem Start der Frauenhandball-WM ein klares Ziel für das deutsche Team ausgegeben.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Oberstes Ziel ist auf jeden Fall, sich für eines der Olympia-Qualifikationsturniere zu qualifizieren. Das bedeutet das Viertelfinale. Mindestens“, sagte Bölk dem Sport-Informations-Dienst (SID): „Das steht über allem, dafür werden wir alles reinhauen.“

Die 25 Jahre alte Rückraumspielerin erwartet einen "richtig heftigen Kampf" um die Olympia-Tickets. "Wir werden unser Herz auf die Platte legen", verspricht Bölk vor dem deutschen WM-Auftakt am Donnerstag (18.00 Uhr/Sportdeutschland.TV) gegen Japan. Weitere Vorrundengegner sind der Iran (Samstag) und Polen (Montag).

{ "placeholderType": "MREC" }

Um einen der begehrten Plätze in einem Olympia-Qualifikationsturnier zu ergattern, die im Frühjahr stattfinden, muss die deutsche Mannschaft von Bundestrainer Markus Gaugisch mindestens Platz sieben erreichen. Der Weltmeister qualifiziert sich direkt für die Olympischen Spiele im kommenden Sommer in Paris.

Lesen Sie auch

„Das ist einfach das Größte, was ein Sportler erleben darf. Das ist von klein auf ein unglaublicher Traum von mir“, sagte Bölk: „Und jetzt habe ich, haben wir es in eigener Hand, eine Platzierung zu erreichen, die es uns ermöglichen kann. Ich werde alles dafür geben, dass der Traum in Erfüllung geht.“