Anzeige

Historischer Sieg für Kult-Koloss

Historischer Sieg für Kult-Koloss

Die Demokratische Republik Kongo feiert bei der Handball-WM einen überraschenden Sieg gegen Angola. Gauthier Mvumbi erzielt zwei Tore.
Am 13. Januar startet die Weltmeisterschaft in Ägypten. Erstmals werden Teilnehmerfeld und Kadergröße aufgestockt. Auf Fans muss der DHB ebenso verzichten wie auf wichtige Spieler.
. SPORT1
von SPORT1
22.01.2021 | 10:19 Uhr

Historischer Sieg bei der Handball-Weltmeisterschaft für Gauthier Mvumbi und die Demokratische Republik Kongo!

Im President's Cup, der unter den Teams, die die Hauptrunde verpasst haben, ausgespielt wird, gewann der Kult-Koloss mit seinen Teamkollegen mit 31:30 gegen Angola. Anschließend führten die Kongolesen, die ihren ersten Sieg bei einer WM feierten, einen Siegestanz auf (Spielplan und Ergebnisse der Handball-WM 2021).

Mvumbi blieb in der ersten Halbzeit ohne Treffer, verwandelte nach der Pause aber zwei seiner drei Wurfversuche (Alles zur Handball-WM). Bester Werfer des Teams war Johan Kiangebeni Kawola mit acht Toren. In der Schlusssekunde verhinderte Keeper Jordy Jacoby Koaly mit einer Parade den möglichen Ausgleichstreffer.

Große Freude bei den Kongolesen
Große Freude bei den Kongolesen

Mvumbi erreicht Kult-Status

In der Vorrunde hatte der Kongo gegen Bahrain, Dänemark und Argentinien verloren, Mvumbi durch die Kombination aus Masse und Beweglichkeit und seine starke Effektivität aber Kult-Status erreicht (So läuft die Handball-WM 2021).

Gauthier Mvumbi freute sich über den Sieg
Gauthier Mvumbi freute sich über den Sieg

Sogar Basketball-Legende Shaquille O'Neal wurde auf Mvumbi aufmerksam. Für die Demokratische Republik Kongo steht am Samstag noch das Duell mit Tunesien an.

Durch den Rückzug von Kap Verde fällt das dritte Spiel gegen den Inselstaat aus. Die Partie wird damit automatisch mit 10:0 für Kongo gewertet.