Anzeige

Neymar: "Messi gab mir Liebe"

Neymar: "Messi gab mir Liebe"

Zwei Weltstars, zwei Egoisten? Von wegen. In einem emotionalen Interview spricht Neymar über seine besondere Freundschaft zu Lionel Messi und dessen Hilfe.
Der verletzte PSG-Superstar schaut sich das Champions-League-Achtelfinale zuhause an. Als Kollege Kylian Mbappe trifft, rastet er völlig aus.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Auf dem Rasen waren sie zwei Giganten, die sich gegenseitig nur noch stärker machten. Zwei Weltstars, von denen ein Team eigentlich nur einen verträgt. Lionel Messi und Neymar spielten vier Jahre lang gemeinsam beim FC Barcelona. Der dritte Stürmer, Luis Suarez, setzte dem wohl gefährlichsten europäischen Angriffstrio die Krone auf.

Doch auch abseits des Rasens verbindet Lionel Messi und Neymar eine innige Freundschaft. Das verriet Neymar in einem sehr emotionalen Interview bei Esporte Espetacular, einer Sendung des brasilianischen TV-Senders Globo. Über das Verhältnis zu Messi zu sprechen, rührte den heutigen PSG-Star beinahe zu Tränen.

Neymar: "Leo bedeutet mir sehr viel"

"Ich erzähle jedem diese Geschichte. In der Zeit, in der ich am meisten Unterstützung gebraucht habe, kam dieser Kerl im Team, der Beste der Welt, und gab mir Liebe", erzählte der 27-Jährige. Als Neymar neu in die Mannschaft gekommen sei, habe Messi zu ihm gesagt: "Ich bin hier, um dir zu helfen."

Er habe ihm gesagt, er brauche keine Angst zu haben und müsse nicht schüchtern sein. "Leo bedeutet mir sehr viel."

FBL-ESP-LIGA-SEVILLA-BARCELONA
Die Rekorde von Lionel Messi
Tottenham Hotspur v FC Barcelona - UEFA Champions League Group B
+16
Lionel Messi beim FC Barcelona: Rekorde und Meilensteine

Der argentinische Weltfußballer habe versucht, ihn von einer Rückkehr nach Barceona zu überzeugen. Dazu sagte Neymar im Interview: "Das ist schwierig. Um ehrlich zu sein, ist es sehr schwierig, da Leo bei Barcelona eine sehr besondere Person für mich war."

Neymar war 2017 für die Rekordsumme von 222 Millionen Euro zu Paris Saint-Germain gewechselt. Gerüchte um eine Rückkehr nach Barcelona gibt es seitdem immer wieder, auch wenn PSG-Präsident Nasser Al-Khelaidi immer wieder betont, dass sowohl Neymar als auch Kylian Mbappe in Paris bleiben würden.