Anzeige

Genk trennt sich von Trainer Mazzu

Genk trennt sich von Trainer Mazzu

Felice Mazzu ist nicht mehr Trainer von KRC Genk. Der Coach muss nach der sportlichen Talfahrt des belgischen Meisters seinen Hut nehmen.
Felice Mazzu ist nicht mehr Trainer von KRC Genk
Felice Mazzu ist nicht mehr Trainer von KRC Genk
© Getty Images
Sportinformationsdienst
Sportinformationsdienst
von Sportinformationsdienst

Der belgische Meister KRC Genk hat sich am Dienstag von Trainer Felice Mazzu (55) getrennt.

Der Verein teilte auf seiner Homepage mit: "Der Negativtrend hat sich in den letzten Wochen verstärkt.

Die Klubspitze hatte nicht mehr das Gefühl, dass der Trainerstab die Wende vollziehen kann." Als Interimscoach amtiert vorläufig Domenico Olivieri. 

Der Bundesliga- und internationale Transfermarkt
Jadon Sancho fordert Gerechtigkeit für George Floyd
Thiago Almada steht aktuell bei Velez Sarfield unter Vertrag
Argentina's Velez Sarfield player Thiago Almada celebrates his goal against Ecuador's Aucas during their Copa Sudamericana football match at Gonzalo Pozo stadium in Quito on February 18, 2020. (Photo by RODRIGO BUENDIA / AFP) (Photo by RODRIGO BUENDIA/AFP via Getty Images)
+35
Transfers: Nächster Messi als Sancho-Alternative?

Mazzu war erst seit dieser Saison für Genk tätig. In der Liga hatte KRC zuletzt 0:2 gegen KAA Gent verloren und belegt derzeit den neunten Platz.

In der Champions-League-Gruppe E ist Genk mit nur einem Punkt aus vier Spielen Letzter. Gegner in der in Königsklassen-Gruppenphase sind Titelverteidiger FC Liverpool, SSC Neapel und Red Bull Salzburg.