Anzeige

Gents Trainer Wolf über Abbruch

Gents Trainer Wolf über Abbruch

Gents Cheftrainer Hannes Wolf hat der Abbruch der Saison in Belgien wegen der Coronakrise überrascht. Aus seiner Sicht wird es noch dauern, bis wieder gespielt wird.
Hannes Wolf hat einen neuen Verein gefunden
Hannes Wolf hat einen neuen Verein gefunden
© Getty Images
Sportinformationsdienst
Sportinformationsdienst
von Sportinformationsdienst

Trainer Hannes Wolf vom KRC Genk hätte zum jetzigen Zeitpunkt nicht mit einem sofortigen Abbruch der belgischen Pro League gerechnet.

"Dass bereits jetzt so klar entschieden wurde, kam schon überraschend. Ich kann jeden verstehen, der noch ein bisschen wartet mit der Entscheidung. Ich kann die Entscheidung aber absolut nachvollziehen", sagte der ehemalige Bundesliga-Coach dem SID.

Neymar
Paige van Zant
Paige van Zant
Paige VanZant und Ehemann Austin Vanderford
+37
Corona-Zwangspause: So wild treiben es die UFC-Stars

Belgien-Abbruch überrascht Wolf

Die Pro League hatte am Donnerstag als erste große Fußball-Liga weltweit die Reißleine gezogen und die Saison angesichts der anhaltenden Coronakrise vorzeitig abgebrochen. Damit steht Tabellenführer Club Brügge als belgischer Meister 2019/20 fest. Wolf und Genk haben als Tabellensiebter keine Chance mehr, die europäischen Plätze zu erreichen. 

"Vor einigen Wochen war mit so einem Szenario noch nicht zu rechnen. Man muss die Situation im Gesamtkontext betrachten. Und in diesem geht es um die Gesundheit der Menschen. Wichtig ist, dass das Leben weitergeht und der Fußball überlebt", sagte Wolf. Der 38-Jährige will trotz des Abbruchs den April vorerst weiter trainieren - unter den gegebenen Möglichkeiten. 

Wolf: "Skeptisch, dass bald wieder gespielt wird"

Dass weitere Ligen dem belgischen Beispiel folgen, hält der frühere Hamburger und Stuttgarter Trainer für nicht ausgeschlossen.

"Alle würden die Saison natürlich gerne zu Ende spielen. Wenn ich aber die aktuelle Situation betrachte und sehe, was nun erlaubt ist, bin ich sehr skeptisch, dass bald wieder gespielt wird", sagte Wolf: "Es wäre für alle Ligen bereits ein Erfolg, wenn die kommende Saison sauber losgehen kann."