Anzeige

Nächster Dämpfer für Özil

Nächster Dämpfer für Özil

Mesut Özil ist mit Fenerbahce Istanbul nach der Liga-Pleite gegen Gala auch im türkischen Pokal ausgeschieden. Der Ex-Nationalspieler kam als Joker ins Spiel.
Auf dem diesjährigen Wintertransfermarkt gingen nicht die großen Summen über den Tisch, dafür aber einige prominente Namen.
. SPORT1
von SPORT1
09.02.2021 | 22:47 Uhr

Wieder stand er am Ende mit leeren Händen da:

Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Mesut Özil ist mit Fenerbahce Istanbul wenige Tage nach der Derby-Pleite gegen Galatasaray im Viertelfinale des türkischen Pokals gescheitert. (Süper Lig: Alle Spiele und Ergebnisse

Fener unterlag dem Stadtrivalen Basaksehir, der eng mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan und seiner Partei AKP verbandelt ist, in Unterzahl 1:2 (0:1) nach Verlängerung.

Auch Joker Özil, der weiterhin auf sein Startelf-Debüt wartet, konnte nach seiner Einwechslung in der 46. Spielminute das Aus nicht verhindern.

Den Führungstreffer für Basaksehir hatte Junior Fernandes (42.) erzielt. Mauricio Lemos sah nach einem Foul die Rote Karte (45.+1), in Unterzahl gelang Enner Valencia dennoch der Ausgleich (72.), der Fenerbahce zumindest über die reguläre Spielzeit hinaus rettete.

Pokal-Aus für Fenerbahce Istanbul und Mesut Özil

Dann aber sorgte Fredrik Gulbrandsen sorgte für die Entscheidung (96.). Bitter: In der 117. Minute hatte auch Özil eine Großchance zum Ausgleich auf dem Fuß, der das Elfmeterschießen ermöglicht hätte.

Doch der 32 Jahre alte ehemalige Akteur von unter anderem Schalke 04 und Arsenal London vergab.

Erst am Samstag hatte Rio-Weltmeister Özil mit Fener nach dem 0:1 gegen Galatasaray Istanbul in der Liga die Tabellenführung an den Lokalkonkurrenten verloren. (SERVICE: Tabelle der Süper Lig)

-----
Mit Sport-Informations-Dienst (SID)