Anzeige

Özil gibt Comeback nach Verletzung

Özil gibt Comeback nach Verletzung

Mesut Özil darf bei seinem Comeback für Fenerbahce direkt von Anfang an ran. Sein Klub verpasst den Sieg - der Weltmeister von 2014 wird ausgewechselt.
Mesut Özil gab für Fenerbahce sein Comeback
Mesut Özil gab für Fenerbahce sein Comeback
© Imago
. SPORT1
von SPORT1
29.04.2021 | 23:37 Uhr

Knapp zwei Monate nach seiner Verletzung hat Mesut Özil sein Startelf-Comeback bei Fenerbahce gefeiert.

Der Weltmeister von 2014 spielte beim 0:0-Remis seiner Mannschaft bei Alanyaspor bis zur 65. Minute, ehe er ausgewechselt wurde.

Özil gehörte erstmals dem Kader des türkischen Erstligisten an, nachdem er sich am am 4. März gegen Antalyaspor (1:1) am Sprunggelenk verletzt hatte.

Fenerbahce verpasst Anschluss an Besiktas

Seit seinem Wechsel in die Türkei konnte der 32-Jährige für Fenerbahce inklusive der jüngsten Partie acht Pflichtspiele bestritten.

So sehr sich Fener über das Comeback von Özil freute, so ärgerlich war das Remis. Denn bei einem Sieg wäre Özils Team bis auf drei Punkte an Tabellenführer Besiktas herangerückt.

So beträgt der Vorsprung des Stadtrivale immer noch stolze fünf Zähler.