Anzeige

Italien-Idol verlässt Krisen-Klub

Italien-Idol verlässt Krisen-Klub

Fabio Cannavaro verlässt als Trainer den chinesischen Top-Klub Guangzhou FC. Der hohe Schuldenberg des Vereins spielt dabei eine Rolle.
Fabio Cannavaro verlässt seinen Trainer-Posten bei Guangzhou
Fabio Cannavaro verlässt seinen Trainer-Posten bei Guangzhou
© AFP/SID/-
SID
von SID
28.09.2021 | 14:30 Uhr

Italiens Fußball-Legende Fabio Cannavaro (48) verlässt als Trainer den chinesischen Top-Klub Guangzhou FC. Das verkündete der Verein am Dienstag inmitten großer Zukunftssorgen, da der hochverschuldete Immobilienkonzern Evergrande als Eigentümer vor der Pleite steht.

Die Entscheidung zur Beendigung des Vertrages sei nach „freundlichen Verhandlungen“ getroffen worden, erklärte der Klub.

Cannavaro, Weltmeister-Kapitän von 2006, hatte den Verein 2017 zum zweiten Mal als Trainer übernommen, verpasste in der vergangenen Saison aber den neunten Titelgewinn in der Chinese Super League. Die Trennung war daher erwartet worden.

Wie es mit Guangzhou weitergeht, ist unklar. Unbestätigten Berichten zufolge laufen Gespräche über eine Übernahme durch eine staatliche Einrichtung und ein staatliches Unternehmen.