Anzeige

Eto‘o will Verbandspräsident werden

Eto‘o will Verbandspräsident werden

Der frühere Stürmerstar Samuel Eto‘o bewirbt sich um das Präsidentenamt im Fußball-Verband seines Heimatlandes Kameruns.
Samuel Eto'o ist einer der besten afrikanischen Fußballer aller Zeiten. Jahrelang war er einer der besten Stürmer der Welt, doch oft im Schatten der noch größeren und viel zu häufig unterschätzt.
SID
von SID
22.09.2021 | 15:52 Uhr

Der frühere Stürmerstar Samuel Eto‘o bewirbt sich um das Präsidentenamt im Fußball-Verband seines Heimatlandes Kameruns.

Der 40-Jährige verkündete seine Pläne am Mittwoch via Twitter. Es sei an der Zeit, den Fußball im Land neu aufzustellen, so Eto‘o, der als Profi unter anderem für den FC Barcelona, Inter Mailand und den FC Chelsea auf Torejagd gegangen war.

Vom kommissarischen Amtsinhaber Seydou Mbombouo Njoya zeigte sich Eto'o "enttäuscht". Mbombo Njoya hatte das Amt 2018 angetreten, die Wahl wurde nach Beschwerden mehrerer Spieler vom Internationalen Sportgerichtshof CAS aber für nichtig erklärt.

Die Neuwahlen sollen im Dezember stattfinden. Nach dem Jahreswechsel ist Kamerun Gastgeber des Afrika Cups (9. Januar bis 6. Februar).