Anzeige

Fans bringen Tribüne zum Einsturz

Fans bringen Tribüne zum Einsturz

Im Eredivisie-Spiel zwischen Nijmegen und Arnheim sorgt der Jubel der Gästefans für das Einstürzen eines unteren Tribünenteils. Verletzt wird aber offenbar niemand.
Nach dem Siegestaumel von Fans von Vitesse Arnheim stürzten einige Ränge der Stadion-Tribüne im niederländischen Nijmegen ein
Nach dem Siegestaumel von Fans von Vitesse Arnheim stürzten einige Ränge der Stadion-Tribüne im niederländischen Nijmegen ein
© Imago
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Große Schrecksekunde beim Spiel der NEC Nijmegen gegen Vitesse Arnheim in der niederländischen Eredivisie!

Die Gäste setzten sich mit 1:0 durch. Das Siegtor erzielte Nikolai Frederiksen in der 16. Minute. Nach Abpfiff wollten die Arnheim-Profis gemeinsam mit den Fans feiern. Sie eilten zur Tribüne der mitgereisten Anhänger und hüpften auf dem Spielfeld auf und ab.

Als die Fans anfingen, es den Spielern gleich zu tun, stürzte ein Teil der Tribüne ein, die unteren Ränge sackten weg. Glück im Unglück: Sie wurden von einem darunter stehenden Container aufgefangen.

Offenbar keine Verletzte bei Tribüneneinsturz

Offenbar hatten die Fans einen Schutzengel. Laut niederländischer Nachrichtenagentur ANP ist nach ersten Erkenntnissen niemand verletzt worden. Die oberen Ränge blieben intakt. Der Zwischenfall hielt die Arnheim-Fans übrigens nicht davon ab, weiter zu feiern.

„Zum Glück ist, soweit bisher bekannt, niemand verletzt worden“, sagte Nijmegens Bürgermeister Hubert Bruls, der mit seinem Amtskollegen aus Arnheim im Stadion war. Er erklärte: „Ich möchte, dass so schnell wie möglich untersucht wird, was hier passiert ist.“