Anzeige

Neuer Job? Fink äußert sich zu Gerüchten

Neuer Job? Fink äußert sich zu Gerüchten

Thorsten Fink ist angeblich beim FC Luzern im Gespräch. Im SPORT1-Fantalk äußert sich der ehemalige HSV-Coach zu den Gerüchten aus der Schweiz.
Mario Basler hat eine klare Meinung zu den ungeimpften Fußballprofis, wie er im Fantalk erklärt: Seiner Meinung nach sollte keiner mehr spielen dürfen, auch nicht für die nationalmannschaft.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Neuer Job für Thorsten Fink?

Der FC Luzern ist seit der Freistellung von Trainer Fabio Celestini auf der Suche nach einem neuen starken Mann an der Seitenlinie. Bislang ist noch keine Entscheidung gefallen, bis Weihnachten soll Sandro Chieffo die Mannschaft betreuen.

Im Zuge dessen ist auch der Name Fink gefallen. Das Schweizer Blick hat diesen als möglichen Kandidaten ins Spiel gebracht. Doch ist wirklich etwas an der Sache dran?

„Ich habe noch nichts von diesem Verein gehört“, erklärte Fink im SPORT1-Fantalk. „Es ist sicher ein guter Klub, aber dazu müsste man sich austauschen. Wenn der Verein das wirklich möchte, ist alles möglich.“

Finks Bedingung: Es müsse ein Job sein, „mit dem ich mich komplett identifizieren kann.“

Der 54-Jährige hatte zuletzt Vissel Kōbe in Japan trainiert. Im September 2020 gab er seinen Rücktritt bekannt. Seitdem ist Fink vereinslos.