Anzeige

Deutscher mit Debüt bei Reds-Sieg

Deutscher mit Debüt bei Reds-Sieg

Der FC Liverpool zieht in die 4. Runde des FA Cups ein. Jürgen Klopp kehrt auf die Bank zurück, U18-Nationalspieler Melkamu Frauendorf absolviert sein erstes Profispiel.
Das Coronavirus ist zurzeit das Top-Thema in der Premier League. Liverpool-Trainer Jürgen Klopp stellt vor der Partie gegen Tottenham klar, wie er zur Debatte rund um die Impfpflicht steht.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Bei der Rückkehr von Teammanager Jürgen Klopp nach überstandener Coronavirus-Infektion hat der FC Liverpool die vierte Runde des FA Cups erreicht. Die Reds besiegten auch ohne zahlreiche Stammkräfte den Drittligisten Shrewsbury Town mit 4:1 (2:1). (Service: Ergebnisse des FA Cups)

Kaide Gordon (34.), Fabinho (44., Handelfmeter, 90.+3) und Roberto Firmino (79.) drehten mit ihren Treffern die Begegnung. Daniel Udoh (27.) hatte den Außenseiter in Führung gebracht.

Frauendorf feiert Profi-Debüt für Liverpool

In Abwesenheit der Topstars Mohamed Salah und Sadio Mané, die beim Afrika Cup weilen, schlug in dieser Partie auch die Stunde eines deutschen Youngsters. Melkamu Frauendorf kam in der 81. Minute in die Partie und feierte somit sein Profi-Debüt.

Der 17 Jahre alte Mittelfeldspieler war 2020 aus der Jugend der TSG Hoffenheim zu den Reds gewechselt. In der laufenden Saison der U18-Premier-League erzielte er in elf Partien vier Treffer und bereitete vier weitere vor. Nun folgte die Belohnung für den deutschen U18-Nationalspieler.

Melkamu Frauendorf (re) wechselte aus der Hoffenheimer Jugend nach Liverpool
Melkamu Frauendorf (re) wechselte aus der Hoffenheimer Jugend nach Liverpool

Klopp hatte das Topspiel beim FC Chelsea (2:2) nach einem positiven Test verpasst. Die für vergangenen Donnerstag angesetzte Ligapokal-Partie beim FC Arsenal wurde auf Antrag der Liverpooler nach mehreren Coronafällen in der Mannschaft und im Stab verlegt.

-----------------------------------

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)