Anzeige

So plant Kroos sein Karriereende

So plant Kroos sein Karriereende

Toni Kroos spricht über die Planungen für die letzten Jahre seiner Karriere. Wann der Mittelfeldspieler die Schuhe an den Nagel hängt, ist noch offen.
Kroos schließt Wechsel zum Ende seiner Karriere aus
Kroos schließt Wechsel zum Ende seiner Karriere aus
© AFP/SID/ANDER GILLENEA
SID
SID
von SID

Rio-Weltmeister Toni Kroos strebt zum Ende seiner Fußballerlaufbahn keinen Wechsel mehr an und will stattdessen seine erfolgreiche Karriere beim spanischen Rekordmeister Real Madrid ausklingen lassen. (DATEN: Spielplan und Ergebnisse von La Liga)

„Ich habe klar kommuniziert, dass ich hier meine Karriere beenden werde“, sagte der 32-Jährige bei Sky Sport News: „Das wird auch passieren. Wann das genau sein wird, kann ich noch nicht genau sagen. Ob das 2023 ist oder ein, zwei Jahre später. Das weiß ich nicht.“

Es komme ihm beim Zeitpunkt für das Ende seiner Laufbahn auf drei Faktoren an.

Kroos hat „unfassbare Beziehung“ zu Real

„Es muss A das Niveau passen, B muss der Körper mitmachen und C muss die Lust und Motivation da sein“, äußerte der nach der EM zurückgetretene Nationalspieler: „Wenn das alles stimmt, werden wir uns bestimmt irgendwann unterhalten. Ansonsten habe ich noch Vertrag bis 2023.“

Er habe mit dem Verein mittlerweile „eine unfassbare Beziehung, die ich nie durch weiteres Pokern aufs Spiel setzen würde“, führte Kroos weiter aus: „Beide Seiten werden sich da keinen großen Stress machen. Ich habe noch anderthalb Jahre Vertrag, es läuft aktuell hervorragend. Ich werde an nichts anderes denken.“ (DATEN: Die Tabelle von La Liga)

Mit der aktuellen Situation sei er "absolut fein".

Kroos wechselte 2014 von Bayern München nach Madrid. Mit den Königlichen gewann er bislang dreimal die Champions League und zweimal die spanische Meisterschaft.

Die Königlichen führen derzeit mit fünf Punkten Vorsprung vor dem FC Sevilla die Tabelle von LaLiga an.