Anzeige
Home>Internationaler Fußball>

Medien: PSG entlässt Sportdirektor Leonardo - welche Rolle spielte Mbappé?

Internationaler Fußball>

Medien: PSG entlässt Sportdirektor Leonardo - welche Rolle spielte Mbappé?

Anzeige
Anzeige

Nächster PSG-Hammer nach Mbappé-Deal

Nächster PSG-Hammer nach Mbappé-Deal

Der französische Fußballmeister Paris St. Germain hat Sportdirektor Leonardo entlassen. Das berichtet unter anderem die Nachrichtenagentur AFP.
Kylian Mbappé wird in den nächsten Tagen bekannt geben, ob er bei PSG bleibt oder zu Real Madrid wechseln wird. Mauricio Pochettino erklärt, dass er dazu keine Informationen habe.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Der französische Fußballmeister Paris Saint-Germain hat Sportdirektor Leonardo entlassen.

Das berichten verschiedene Medien, darunter die Nachrichtenagentur AFP. Der frühere brasilianische Nationalspieler, der selbst für PSG und den AC Mailand spielte, war von 2011 bis 2013 und seit 2019 für die Zusammenstellung des Pariser Starensembles zuständig.

Auf den erhofften Champions-League-Titel wartet der Klub allerdings noch immer.

Leonardos Entlassung erfolgte offenbar nur wenige Stunden nach dem letzten Ligaspiel gegen den FC Metz (5:0) und der vieldiskutierten Vertragsverlängerung mit Stürmerstar Kylian Mbappe.

Lesen Sie auch

Der Weltmeister hatte Real Madrid abgesagt und einen neuen Dreijahresvertrag in seiner Heimat unterschrieben, das Volumen des Kontrakts rief in Spanien heftige Kritik hervor.

Leonardo wohl weg - Mbappé-Förderer als Nachfolger?

In denen vergangenen Tage kamen immer wieder Gerüchte um den neuen PSG-Vertrag von Mbappé auf. In Spanien wurde unter anderem berichtet, dass Mbappé bei einer Unterschrift künftig auch ein Mitspracherecht bei Personalfragen haben soll. Bestätigt ist das nicht.

Leonardo soll Mbappé allerdings schon länger ein Dorn im Auge gewesen sein, berichtete ESPN zuletzt. Gegen Metz traf der Stürmer dreimal.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Nachfolger von Leonardo, der im vergangenen Jahr Superstar Lionel Messi aus Barcelona nach Paris geholt hatte, soll nach Medienberichten der Portugiese Luis Campos werden, der zuletzt bei AS Monaco (2013 bis 2016) und beim OSC Lille (2017 bis 2020) tätig war.

Und, nicht unwichtig: Campos war Sportdirektor bei der AS Monaco, als Mbappé dort seinen Durchbruch schaffte. Der Superstar soll viel von seinem ehemaligen Vorgesetzten halten, der derzeit als Strategischer Berater von Celta Vigo fungiert, aber wohl zu haben wäre.

----

mit Sport-Informations-Dienst (SID)