Anzeige
Home>Internationaler Fußball>

LaLiga macht fast 900 Millionen Euro Verlust - der Großteil kommt vom FC Barcelona

Internationaler Fußball>

LaLiga macht fast 900 Millionen Euro Verlust - der Großteil kommt vom FC Barcelona

Anzeige
Anzeige

Barca und Co. machen Mega-Verlust

Barca und Co. machen Mega-Verlust

In der Corona-Saison 2020/21 fahren die spanischen Klubs in LaLiga einen riesigen Verlust ein. Ein Großteil davon geht auf das Konto des FC Barcelona.
Der FC Barcelona muss am 35. Spieltag in La Liga bei Real Betis aus Sevilla antreten. Xavi betonte, dass er mit dem Ziel gekommen sei, Titel zu gewinnen, nicht irgendwie, sondern auf die Barca-Art.
SID
SID
von SID

In der Corona-Saison 2020/21 haben die spanischen Fußball-Klubs in LaLiga Verluste von 892 Millionen Euro eingefahren. (DATEN: Die Tabelle von La Liga)

Mehr als die Hälfte des Minus ging auf das Konto des FC Barcelona. Vor allem wegen der Geisterspiele sank der Umsatz um 24,1 Prozent auf 3,8 Milliarden Euro. Das teilte die spanische Liga am Dienstag mit. Es ist der erste Verlust seit 2012. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan von La Liga)

„Die hohe finanzielle Solvenz und das Verantwortungsbewusstsein der meisten Klubs hat dem spanischen Fußball geholfen, diese Krise zu überstehen“, teilte die Liga mit: „Eine starke Erholung wird in der Saison 2021/22 erwartet, ehe 2023/24 wieder die vollständige Normalität erreicht werden sollte.“ (NEWS: Alle aktuellen Infos zu La Liga)