Home>Internationaler Fußball>

Krasser Fehlstart für Franco Foda mit dem FC Zürich

Internationaler Fußball>

Krasser Fehlstart für Franco Foda mit dem FC Zürich

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Krasser Fehlstart für Foda mit Zürich

So hat sich der frühere österreichische Nationaltrainer Franco Foda seinen Start beim FC Zürich sicher nicht vorgestellt. Das neue Team des Meisters ging gegen Bern unter.
Die Ära Franco Foda beim ÖFB ist nach dem 2:2 gegen Schottland zu Ende. Der scheidende Trainer nutzt seine letzte Pressekonferenz, um an Erfolge zu erinnern und mit Kritikern abzurechnen.
. SID
. SID
von SID

Krasser Fehlstart für den langjährigen österreichischen Nationaltrainer Franco Foda beim Schweizer Titelträger FC Zürich.

{ "placeholderType": "MREC" }

Der Nachfolger von Meister-Coach Andre Breitenreiter (zur TSG Hoffenheim) verlor am ersten Spieltag bei Young Boys Bern sang- und klanglos mit 0:4 (0:0). Die Gegentore fielen zwischen der 62. und 85. Minute.

Der Knackpunkt im Spiel war wohl der verschossene Strafstoß von Antonio Marchesano (55.) beim Stande von 0:0. Der ehemalige deutsche Nationalspieler Foda besitzt in Zürich einen Zweijahresvertrag bis 2024. Der FC Zürich hatte in der vergangenen Saison erstmals seit 2009 den Titel in der Schweiz geholt.


{ "placeholderType": "MREC" }