Anzeige
Home>Internationaler Fußball>

Bitter für die Kids: Ajax Amsterdam spricht kurioses Fan-Verbot aus

Internationaler Fußball>

Bitter für die Kids: Ajax Amsterdam spricht kurioses Fan-Verbot aus

Anzeige
Anzeige

Ajax spricht skurriles Fan-Verbot aus

Ajax spricht skurriles Fan-Verbot aus

Ajax Amsterdam spricht ein kurioses Verbot für seine Fans aus. Der niederländische Meister begründet den Schritt mit zahlreichen Argumenten.
Ajax Amsterdam ist erneut niederländischer Meister. Am Mittwochabend gewann die Elf von Trainer Erik ten Hag mit 5:0 gegen den SC Heerenveen und verteidigte damit ihren Titel in der Eredivisie.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Kurioses Verbot! Ajax Amsterdam hat seinen Fans untersagt, im Stadion mit Plakaten um die Trikots der Spieler zu bitten.

Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf niederländische Medien. Demnach habe der Meister der Eredivisie seine Fan-Verbände darauf hingewiesen, dass Wünsche dieser Art in der Johan Cruyff Arena nicht mehr erlaubt seien.

In den vergangenen Jahren ist es immer häufiger vorgekommen, dass Anhänger ihre Stars in den Stadien um ihre Oberteile baten, meist mithilfe von beschrifteten Bannern, Plakaten und Pappkartons. Häufig machten sich Kinder so Hoffnung auf ein schönes Souvenir.

Damit soll jetzt zumindest bei Ajax Schluss sein. Der Klub lieferte dafür mehrere Gründe: Zum Beispiel: Es gebe mittlerweile zu viele solcher Aktionen, die Spieler könnten den Bitten der Fans schlicht nicht nachkommen. Und würden daher vermehrt in die Kritik geraten und als arrogant abgestempelt werden.

Ajax begründet Verbot auch mit Sicherheitsbedenken

Außerdem sei es bereits zu Handgemengen auf der Tribüne gekommen, wenn sich mehrere Fans um ein Trikot stritten. Die ergatterten Jerseys würden zudem häufig später zu hohen Preisen im Internet zum Verkauf angeboten, soll Ajax moniert haben.

Doch damit nicht genug: Gerade die von Fans gerne verwendeten Papp-Schilder sollen aufgrund der erhöhten Brandgefahr zudem ein Sicherheitsrisiko darstellen. Mehrere solcher Schilder wurden daher am Samstag während dem Super-Cup-Duell zwischen Ajax und PSV Eindhoven im Stadion schon konfisziert.