Anzeige
Home>Internationaler Fußball>

Nach Streit mit Trainer: Balotelli wechselt zum FC Sion

Internationaler Fußball>

Nach Streit mit Trainer: Balotelli wechselt zum FC Sion

Anzeige
Anzeige

Fix! Balotelli wechselt mal wieder

Nach einem Streit mit seinem Trainer Vincenzo Montella verlässt Mario Balotelli den türkischen Klub Adana Demirspor und zieht weiter in die Schweiz.
Balotelli wechselt zum FC Sion in die Schweiz
Balotelli wechselt zum FC Sion in die Schweiz
© AFP/SID/ISABELLA BONOTTO
SID
SID
von SID

Nach einem Streit mit seinem italienischen Trainer Vincenzo Montella verlässt Mario Balotelli den türkischen Klub Adana Demirspor und zieht weiter in die Schweiz.

Der ehemalige italienische Nationalspieler wird noch am Mittwoch beim FC Sion erwartet, um sich den medizinischen Untersuchungen zu unterziehen und einen Vertrag bis 2025 zu unterschreiben, berichteten italienische Medien.

Bei Sion wird der 32-Jährige von seinem Landsmann Paolo Tramezzani trainiert. Lokalen Presseberichten zufolge wird Sion zwei Millionen Euro Ablöse zahlen. Balotelli hatte am vergangenen Wochenende nach dem 1:0-Sieg Adanas gegen Ümraniyespor mit Montella gestritten. Dabei war es beinahe zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen.

Balotelli erzielte für die italienische Nationalmannschaft in 36 Länderspielen 14 Treffer. Bekannt wurde er vor allem durch seinen Doppelpack beim 2:1-Sieg gegen Deutschland im EM-Halbfinale 2012. Auf Vereinsebene war Balotelli unter anderem für Manchester City, den FC Liverpool, AC und Inter Mailand aktiv.