Anzeige
Home>Internationaler Fußball>

Stefan Kuntz setzt auf neue Analyse-Technologie

Internationaler Fußball>

Stefan Kuntz setzt auf neue Analyse-Technologie

Anzeige
Anzeige

Kuntz setzt auf neue Technologie

Kuntz setzt auf neue Technologie

Der türkische Nationaltrainer Stefan Kuntz setzt auf eine neue Analyse-Technologie.
Stefan Kuntz wurde offiziell als neuer Nationaltrainer der Türkei vorgestellt. Nutzt er den Job als Sprungbrett?
SID
SID
von SID

Der türkische Nationaltrainer Stefan Kuntz setzt auf eine neue Analyse-Technologie.

„Wir wollen professionelle Analyse, wie ich selbst sie bei meiner Arbeit anwende, allen im Fußball zugänglich machen. Vom Amateurbereich bis in den Profifußball“, sagte der Europameister von 1996 zu seiner neuen Rolle als Markenbotschafter von Veo.

Das Unternehmen aus Dänemark ist Anbieter eines innovativen Sportkamera- und Analysetools, das bereits in über 80 Ländern genutzt wird. Ohne aufwendige Aufbauten und mit nur einer leistungsfähigen 360-Grad-Kamera kann man jedes Spiel live und hochauflösend streamen, später Höhepunkte zusammenschneiden und zur Analyse nutzen.

Kuntz: „Ich freue mich sehr auf diese Partnerschaft, weil sie so gut passt.“ In Deutschland wird die Technik bereits von einigen Klubs genutzt, zum Beispiel in den Nachwuchsleistungszentren von Borussia Mönchengladbach, Eintracht Frankfurt oder des VfB Stuttgart.

Lesen Sie auch

Der 59-jährige Kuntz, der 2017 und 2021 mit der deutschen U21-Nationalmannschaft als Chefcoach den EM-Titel gewann, sprach unlängst beim Internationalen Trainer-Kongress in Dortmund in einem Vortrag über die Nutzung von Daten und Analysen im Fußball.