Anzeige
Home>Internationaler Fußball>

Ajax Amsterdam: Spieler-Revolte gegen Trainer Alfred Schreuder?

Internationaler Fußball>

Ajax Amsterdam: Spieler-Revolte gegen Trainer Alfred Schreuder?

Anzeige
Anzeige

Spieler-Revolte gegen Ajax-Coach?

Nach niederländischen Medienberichten rumort es gewaltig in der Kabine von Ajax Amsterdam. So sollen die Spieler sich gegen Trainer Alfred Schreuder wenden.
Der FC Bayern schlägt überraschend auf dem Transfermarkt zu. Ein niederländischer WM-Fahrer kommt. Daley Blind absolvierte bereits den Medizincheck in München.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Spieler-Revolte bei Ajax Amsterdam?

Nach Berichten der niederländischen Tageszeitung De Telegraaf haben sich die Profis des Rekordmeisters gegen Trainer Alfred Schreuder und sein Team gewandt.

So sollen sie nach dem 1:1-Remis bei Feyenoord Rotterdam gebeten worden sein, die Hand zu heben, wenn sie glauben, dass der Staff um Schreuder die aktuelle Situation zu verantworten habe.

Laut De Telegraaf hoben „die meisten, wenn nicht alle“ ihre Hände.

Ajax steht auf Platz fünf der Tabelle, mit fünf Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Feyenoord. In der Champions League schied Amsterdam als Dritter hinter dem FC Liverpool und der SSC Neapel aus.

Schreuder hatte den Posten im vergangenen Sommer übernommen, als Nachfolger von Erik ten Hag, den es zu Manchester United gezogen hatte.

In den niederländischen Medien hieß es weiter, dass die Revolte gegen den 50-Jährigen wie „eine Faust aufs Kinn“ sei.

Trotz der Umstände gab es am Montag keine weiteren Anzeichen, dass Schreuder bei Ajax entlassen wird. Der Vertrag des Niederländers geht noch bis 2024.

Zwischen Juli 2019 und Juni 2020 hatte er die TSG Hoffenheim trainiert.