Home>Internationaler Fußball>

Fußball: Trauer um berühmten Klub-Mäzen

Internationaler Fußball>

Fußball: Trauer um berühmten Klub-Mäzen

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Trauer um berühmten Klub-Mäzen

Der englische Fußball-Erstligist FC Fulham trauert um den ehemaligen Klub-Besitzer Mohamed Al-Fayed.
Mohamed Al-Fayed ist tot
Mohamed Al-Fayed ist tot
© AFP/SID/IAN KINGTON
. SID
. SID
von SID

Der englische Fußball-Erstligist FC Fulham trauert um den ehemaligen Klub-Besitzer Mohamed Al-Fayed.

{ "placeholderType": "MREC" }

Der Milliardär ist im Alter von 94 Jahren verstorben, wie der Verein am Freitagabend mitteilte - inmitten der Wirren des Deadline Day und den geplatzten Verhandlungen um Joao Palhinha mit dem FC Bayern. Al-Fayed hatte den damaligen Drittligisten Fulham 1997 übernommen und ihn innerhalb von vier Jahren in die Premier League geführt.

„Die Story des FC Fulham kann nicht ohne ein Kapitel über den positiven Einfluss von Mr. Al-Fayed als Vorsitzender erzählt werden“, sagte sein Nachfolger Shahid Khan: Der ebenfalls milliardenschwere Wirtschaftslenker übernahm den Klub im Jahr 2013.

Al Fayed war der Vater von Dodi Al-Fayed, der im Jahr 1997 gemeinsam mit Lebensgefährtin Prinzessin Diana bei einem Autounfall ums Leben kam.