Home>Internationaler Fußball>

Pelé-Klub erstmals abgestiegen! Krawalle nach dramatischer Pleite

Internationaler Fußball>

Pelé-Klub erstmals abgestiegen! Krawalle nach dramatischer Pleite

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Krawalle nach historischem Abstieg

Ausgerechnet im ersten Jahr nach dem Tod von Klublegende Pelé stürzt der FC Santos erstmals in die Zweitklassigkeit ab. Anschließend kommt es zu Ausschreitungen, bei denen Autos und Busse angezündet werden.
Edson Arantes do Nascimento wurde als einziger Fußballer dreimal Weltmeister. Pelé avancierte zum Weltfußballer des 20. Jahrhunderts und inspirierte Generationen von Fans und Spielern.
. SID
. SID
von SID

Ausgerechnet im ersten Jahr nach dem Tod von Klublegende Pelé ist der FC Santos erstmals in der Vereinshistorie in die Zweitklassigkeit abgestürzt. Der Traditionsklub aus der brasilianischen Hafenstadt, den der am 29. Dezember vergangenen Jahres verstorbene Jahrhundertfußballer vor allem mit den Libertadores- und Weltcup-Siegen 1962 und 1963 zu Ruhm verholfen hatte, rutschte am letzten Spieltag mit einem 1:2 gegen Fortaleza in die Abstiegsränge.

{ "placeholderType": "MREC" }

Juan Martin Lucero besiegelte in der 96. Minute das Schicksal des Vereins, bei dem einst auch Neymar seine Karriere begann. Sowohl auf als auch neben dem Spielfeld brachen anschließend alle Dämme: Tränen flossen bei den Spielern von Santos und bei zahlreichen Fans.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Später wurde aus der Trauer Wut, als es in der Stadt zu Ausschreitungen kam, bei denen Berichten zufolge Fans Autos und Busse angezündet haben sollen. Videos aus den sozialen Netzwerken zeigen, wie Rauchschwaden in den Nachthimmel aufsteigen.

Rekordchampion gewinnt nächsten Titel

Den Titel in der zu Ehren des dreimaligen Weltmeisters „Rei (König) Pele“ benannten Saison sicherte sich zum zwölften Mal Palmeiras SE.

{ "placeholderType": "MREC" }

Der Rekordchampion aus Sao Paulo profitierte dabei auch von einem beispiellosen Absturz von Hinrunden-Spitzenreiter Botafogo FR. Der Traditionsklub aus Rio de Janeiro verspielte in der zweiten Saisonhälfte einen 13-Punkte-Vorsprung und landete nach am Ende elf Spielen ohne Sieg nur auf Platz fünf.

Uruguays Altstar Luis Suarez, der im nächsten Jahr wohl wieder an der Seite von Kumpel Lionel Messi bei Inter Miami in den USA spielen wird, beendete sein einjähriges Gastspiel bei Gremio Porto Alegre mit zwei Toren und hievte den Aufsteiger mit insgesamt 17 Treffern in die "Königsklasse" des südamerikanischen Fußballs.

Die Torjägerkrone sicherte sich Paulinho (20 Treffer) gleich in seiner ersten Saison für Vizemeister Atletico Mineiro, nachdem er zuvor in viereinhalb Jahren bei Bayer Leverkusen nicht über eine Reservistenrolle hinausgekommen war.