Home>Internationaler Fußball>

Afrika-Cup: Südafrika sichert sich Platz drei

Internationaler Fußball>

Afrika-Cup: Südafrika sichert sich Platz drei

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Afrika-Cup: Platz drei entschieden

Südafrika wird beim Afrika-Cup Dritter, behält im Elfmeterschießen die Nerven gegen die Demokratische Republik Kongo. Ein Torhüter wird zum Helden.
Mo Salah hat sich beim zweiten Gruppenspiel gegen Ghana verletzt und wird frühzeitig vom Afrika-Cup abreisen. Ägypten trifft am Montagabend auf den bereits feststehenden Gruppensieger Kap Verde.
. SID
. SID
von SID

Südafrikas Fußball-Nationalmannschaft hat sich beim Afrika-Cup in der Elfenbeinküste (Cote d‘Ivoire) den dritten Platz gesichert.

{ "placeholderType": "MREC" }

Die Bafana Bafana setzte sich am Samstagabend im „kleinen Finale“ nach 90 torlosen Minuten mit 6:5 im Elfmeterschießen gegen die Demokratische Republik Kongo mit dem Stuttgarter Silas durch.

Das Endspiel am Sonntag (21.00 Uhr) bestreiten Nigeria und die ivorischen Gastgeber um BVB-Stürmer Sebastien Haller in Abidjan.

Afrika-Cup: BVB-Star Haller im Finale

Torhüter Ronwen Williams wurde mit zwei gehaltenen Elfmetern zum Matchwinner für Südafrika, das nach dem bitteren Halbfinalaus im Elfmeterschießen gegen Nigeria die beste Platzierung bei einer Afrikameisterschaft seit dem dritten Rang 2000 holte.

{ "placeholderType": "MREC" }

Für die DR Kongo, die der Elfenbeinküste unterlag, hatte Silas in der regulären Spielzeit die besten Chancen. In der Anfangsphase (9.) wie auch nach gut einer Stunde (65.) blieb der VfB-Stürmer aber ohne Glück im Abschluss.