Home>Internationaler Fußball>

Beißende Kritik an Haaland: "Wie ein League-2-Spieler"

Internationaler Fußball>

Beißende Kritik an Haaland: "Wie ein League-2-Spieler"

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Ikone mit beißender Kritik an Haaland

Das Topspiel der Premier League endet remis. Nutznießer sind Liverpool und Jürgen Klopp nach dessen 300. Sieg als LFC-Teammanager.
Erling Haaland betont, dass er bei Manchester City sehr glücklich ist, trotz der Gerüchte über einen Wechsel zu Real Madrid und schwärmt vom professionellen Umfeld bei den Citizens.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1

Jürgen Klopp und der FC Liverpool haben die Tabellenführung der englischen Premier League übernommen. Der scheidende Teammanager profitierte mit den Reds am Ostersonntag vom 0:0 im umkämpften Topspiel zwischen Titelverteidiger Manchester City und dem FC Arsenal um Nationalspieler Kai Havertz.

{ "placeholderType": "MREC" }

Klopps Mannschaft liegt neun Spiele vor Saisonende zwei Punkte vor dem bisherigen Spitzenreiter Arsenal. Die Citizens, bei denen Stefan Ortega Moreno im Tor stand, befindet sich mit drei Zählern Rückstand in Lauerstellung. Liverpool hatte unmittelbar vor dem Spitzenduell beim 2:1 (1:1) gegen Brighton & Hove Albion vorgelegt.

City hatte mit weit über 70 Prozent zwar deutlich mehr Ballbesitz, Chancen sprangen aber kaum heraus. Arsenal machte die Räume enorm eng, bei den wenigen Kontern spielte die Mannschaft von Mikel Arteta zu ungenau.

Keane mit beißender Kritik an Haaland

In der Schlussphase bauten die Gastgeber angetrieben von Kevin De Bruyne noch einmal großen Druck auf. Sturmgewalt Erling Haaland wartete im Strafraum aber vergeblich auf brauchbare Vorlagen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Mächtig Gegenwind bekam der Norweger unmittelbar nach Abpfiff. Die ehemalige Manchester-United-Ikone Roy Keane verglich Haaland sogar mit einem Amateurkicker. „Vor dem Kasten ist er der beste Spieler der Welt, aber ansonsten ist sein allgemeines Spiel so schlecht. Er hat fast das Level eines (viertklassigen) League-2-Spielers“, sagte Keane bei Sky.

Auch Liverpool hatte an der ausverkauften Anfield Road große Mühe. Luis Diaz (27.) und Mohamed Salah (65.) drehten den frühen Rückstand durch Brightons Stürmer Danny Welbeck (2.). Der Sieg über die Seagulls war Klopps 300. in bislang 478 Pflichtspielen. Nach der Saison wird der 56-Jährige den Klub nach neun Jahren verlassen.

---

Mit Sport-Informations-Dienst